Sa, 20. Oktober 2018

„Batman“ ist zurück

02.10.2018 14:45

Es geht aufwärts: Ben Affleck wieder in Topform

Groß war die Sorge um Oscarpreisträger Ben Affleck, der dem Alkohol verfallen war (Video oben). Sogar seine Ex-Ehefrau Jennifer Garner eilte herbei, um den Vater ihrer drei Kinder in dieser schlimmen Zeit beizustehen. Umso größer jetzt die Freude, dass der Schauspieler seinen Entzug meistert und offensichtlich wieder in Topform ist.

Der „Batman“-Star geht wohl wieder ins Gym. Noch hat er das Programm der Entzugsklinik nicht ganz hinter sich gebracht, darf sich nach den ersten dreißig Tagen aber bereits kleine Auszeiten gönnen, die er angeblich sogar beruflich nutzt.

So sah man Affleck beim Verlassen der Warner-Brothers-Filmstudios mit einem auffälligen Papierhefter unter dem Arm. Schnell brodelte die Gerüchteküche, dass es für Ben direkt nach dem Entzug auf den Filmset geht.

Entzug kostet Millionen
Denn, der Entzug kostet ihn viel Geld. Wie „People“ berichtet, entgehen dem Schauspieler mehrere Millionen Dollar, weil er seinem Job als Filmemacher nicht nachgehen kann. Wie lange er seinem Beruf nicht nachgehen können wird, ist noch unklar. Der Schauspieler will sich weiterhin stationär im offenen Entzug behandeln lassen, heißt es.

Noch vor einigen Wochen hatte ein Insider gegenüber „Radar Online“ Zweifel an Bens Absichten geäußert: „Er verhält sich in der Therapie nicht gerade kooperativ. Es wirkt fast so, als wäre er nur in die Klinik gegangen, um zu entgiften. Er hat gar nicht die Absicht, trocken zu werden.“

Adabei, Kronen Zeitung

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.