02.10.2018 11:45 |

In Klinik gebracht

Radfahrerin stürzt ohne Fremdeinwirkung schwer

Schwere Verletzungen zog sich eine 52-jährige Radfahrerin in Innsbruck zu, als sie am Montagabend ohne jedes Fremdverschulden zu Sturz kam.  

Jeder Radfahrer kennt die Situation: Ob Straßenbahnschienen, Zebrastreifen, sonstige Straßenmarkierungen oder abgeschrägte Hauseinfahrten: Sobald es nass ist, werden sie für Radfahrer zur Gefahr, ist Vorsicht angesagt. Eine 52-Jährige musste diese bittere Erfahrung am Montagabend in Innsbruck machen. Die Frau war mit ihrem Fahrrad unterwegs, wollte in einen Parkplatz einer Volksschule einbiegen. Doch die Abschrägung bei der Einfahrt wurde ihr zum Verhängnis. Die 52-Jährige kam zu Sturz und fiel so unglücklich, dass sie sich schwer verletzt. Sie wurde nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte in die Klinik eingeliefert, berichtete die Polizei.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
8° / 24°
wolkenlos
6° / 24°
wolkenlos
5° / 23°
wolkenlos
7° / 24°
wolkenlos
6° / 22°
heiter
Newsletter