Di, 11. Dezember 2018

Kirtag in Salzburg

23.09.2018 07:30

Festreigen für Rupert, unseren Schutzpatron

Salzburger Erzdiözese leitete Reformprozess ein und feiert zu Ruperti „Zukunftsfest“: Erzbischof Franz Lackner am Kirtag, großer Umzug der Traditionsvereine und Ordensleute am morgigen Feiertag.

Mutig in die Zukunft schreiten„ - das ist das Reform-Motto der Erzdiözese: Vor zweieinhalb Jahren wurde ein Zukunftsprozess gestartet, der jetzt seine Krönung im Ruperti-Wochenende findet.
“Wir haben uns einer Neuorientierung gestellt, um als Kirche zukunftsfähig zu bleiben. Neue Wege wurden diskutiert, geplant und ausprobiert„, so Erzbischof Franz Lackner und er freut sich: “Nun halten wir inne und feiern ein Fest.„
Für den  Heiligen Rupert ist es ein Anlass, den Dom zu verlassen, und sich mehr den Menschen am Kirtag zu zeigen. In überdimensionaler Größe sorgt der Schutzpatron zwischen Karussell und Dirndl-Pracht noch bis morgen, Montag, für  viel Aufmerksamkeit. Und er hat auch treue Begleiter: Der “Staberl„ (sein Bischofsstab) und das “Fassl„ (Symbol für das Salzfass) weichen nicht von seiner Seite. Unzählige Fotoapparate klicken und Touristen zücken ihre Selfie-Sticks. Die Festgemeinde vom Rupertikirtag soll wieder mehr daran erinnert werden, dass eigentlich ein kirchlicher Hintergrund gefeiert wird.


Beim „Zukunftsfest“ am Samstag war die ganze Stadt „Partyzone“ zu Ehren unseres Schutzpatrons. Der Trommel-Wirbel um 11 Uhr vom Dom zur Kollegienkirche war schon umjubelt. Für kleine Besucher gab es im Furtwänglerpark jede Menge Angebot von Schutzengel-Basteln bis zu Stationen aus der Bibelwelt oder Engelflügel-Fotos. Erzbischof Franz Lackner lud zum „Offenen Haus“.  Mit Jung und Alt sprach er über seine Arbeit und stimmte mit dem Kinderchor St. Georg auch einige Lieder an.
Mehrere Künstler wirkten mit - vom Poetry Slam bis zum Ensemble in der Kollegienkirche, wo Zukunftsprojekte ausgestellt sind.
Zu Ehren der beiden Diözesanpatrone, der Heiligen Erentrudis und dem Heiligen Rupert, wurde zum 1300-Jahr-Gedenken sogar eine Sonderbriefmarke herausgegeben. Die Marke „Erentrudis“ ist in der Serie „Sakrale Kunst“ erschienen. Zusätzlich gibt es zwei Marken, wo der Heilige Rupert und das Stift Nonnberg zu sehen sind. „Erentrudis hat Gewichtiges nach Salzburg gebracht“, freut sich Äbtissin Veronika Kronlachner.
Die Heilige ist erst seit 1986 Diözesanpatronin. Sie steht seither in einer Reihe mit dem Heiligen Rupert. Rupert hatte sie im Jahr 696 nach Salzburg geholt, wo sie als erste Äbtissin das Kloster am Nonnberg aufbaute.
Heute, Sonntag, gestalten Pfarren ihre Gottesdienste zum Thema „Zukunft der Kirche“. Am morgigen Feiertag wird das „Rupert-Fest“ noch mit einem Festumzug vom Nonnberg nach St. Peter gekrönt. Erzbischof Lackner: „Ich lade alle herzlich ein, am Montag zum 1300 Jahr-Jubiläum des Hl. Rupert und der Hl. Erentrudis beim Festgottesdienst (ca. 10 Uhr, nach der Prozession, im Dom) dabei zu sein, wie immer auch das Wetter wird.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Liverpool gewinnt Aufstiegs-Krimi gegen Napoli 1:0
Fußball International
Champions League
Schöpf schießt Schalke gegen Lok Moskau zum Sieg!
Fußball International
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.