Fr, 19. Oktober 2018

„Mamas Babys“

20.09.2018 11:07

Emilia Clarke zeigt erstmals ihr Drachentattoo

Im Mai kündigte Emilia Clarke im US-TV an, dass sie sich am Ende der Dreharbeiten von „Game of Thrones“ einen Drachen aufs Handgelenk tätowieren lassen werde. Nun hat die Schauspielerin, die bis zum Sommer 2018 für acht Staffeln der Kultserie mit blonder Perücke als Daenerys Targaryan vor der Kamera stand, ihr Versprechen wahr gemacht. Doch sie hat sich nicht nur einen, sondern drei Drachen tätowieren lassen, um immer an ihre „Babys“ erinnert zu werden. 

Auf Instagram postete die Schauspielerin am Donnerstag ein Foto, auf dem sie lachend ihr rechtes Handgelenk hochhebt. Darauf sind die schwarzen Silhouetten von drei fliegenden Drachen zu sehen. „MOD (Mother of Dragons, übersetzt Mutter der Drachen) für immer“, verkündet sie zu dem Bild. Und weiter: „Dr. Woo hat sichergestellt, dass diese Mama ihre Babys niemals vergisst.“ Dr. Woo ist Clarkes Tätowierer ihres Vertrauens. Er schuf schon die Hummel, die sie am kleinen Finger hat.

Drogon, Viserion und Rhaegal
Emilia Clarke hat seit 2011 die ikonische Figur der Königstochter Daenerys Targaryan gespielt, einer der Hauptcharaktere der Serie „Game of Thrones“. In der Geschichte erhält sie bei ihrer Hochzeit mit dem Pferdefürsten Khal Drogo drei versteinerte Dracheneier. Als Drogo stirbt, wird er verbrannt und sie geht mit den Eiern ins Feuer. Ohne Kratzer kehrt sie daraus mit drei Drachenjungen zurück. Sie nennt ihre „Babys“ Drogon, Viserion und Rhaegal.

Die herangewachsenen Drachen werden in den letzten Staffeln zur stärksten Waffe der Drachenmutter im „Spiel“ um den Thron des Fantasielandes Westeros. 

Emmys für „Game of Thrones“
Die letzte Staffel der preisgekrönten Serie, die aus den Bestsellerbüchern „Das Lied von Eis und Feuer“ von Fantasy-Autor George R. R. Martin entstand, wird 2019 gezeigt, die letzte Klappe für die Darsteller ist im Sommer gefallen. Emilia Clarke nahm Anfang Juni mit einer Bootsfahrt zu einer Insel, auf der gedreht wurde, Abschied von diesem Lebensabschnitt.

Auf Instagram dankte sie „Game of Thrones“ für das Leben, von dem sie nie zu träumen gewagt habe, und für die Familie, die sie vermissen werde.

Am Montag wurde die Serie „Game of Thrones“ bei den Emmy-Awards mit neun Preisen, darunter beste Drama-Serie, ausgezeichnet. Clarke erklärte: „Die Show hat mir meine ganze Karriere ermöglicht und das Leben, das ich nun führen darf. Ich stehe tief in der Schuld der Produzenten, ich hatte unglaubliches Glück.“

Viele Ablenkungen
„Game of Thrones“-Autor George R. R. Martin wurde am Donnerstag 70 Jahre alt. Bisher hat er fünf Bände seiner Romanreihe veröffentlicht. Zwei weitere Bücher sollen noch folgen. Der bereits angekündigte sechste Band „Winds of Winter“ lässt auf sich warten.

Bei den Emmys sagte er dem „Hollywood Reporter“: „Ich arbeite noch daran und ich wünschte, ich hätte das schon vor vier Jahren getan, aber ich bin langsam und das Buch ist sehr komplex, obwohl es draußen viele Ablenkungen gibt.“ Kurzkopfgleitbeutler zum Beispiel, wie ein Tweet des Autors mit einem der posierlichen Tierchen vermuten lässt ...

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.