So, 21. Oktober 2018

4 Täter minderjährig

10.09.2018 17:58

Vater wollte kein Kind: Mordversuch an Schwangerer

Gegen einen 16-Jährigen und drei weitere Minderjährige aus Duisburg in Deutschland wird wegen versuchten Mordes ermittelt, weil sie nach bisherigen Erkenntnissen eine schwangere 17-Jährige töten wollten. Die vier Jugendlichen hätten das Opfer unter anderem mit einem Messer angegriffen, weil der mutmaßliche Vater kein Kind haben wollte, teilten die Ermittler am Montag mit. Die vier Tatverdächtigen im Alter von 15, 16 und 17 Jahren sitzen seit Samstag in U-Haft.

Der Angriff auf die im fünften Monat schwangere junge Frau ereignete sich den Angaben zufolge am vergangenen Donnerstag. „Der Verdächtige wollte nicht, dass er Vater wird“, sagte der Duisburger Staatsanwalt Garip Günes-Böhm der Deutschen Presse-Agentur.  Der Ex-Freund habe der 17-Jährigen bereits im Vorfeld der Tat gedroht, dass niemand erfahren dürfe, dass er der Vater sei. Der 16-Jährige besitzt die deutsche und die türkische Staatsangehörigkeit, die anderen jungen Männer sind ein im Irak aufgewachsener Schwede, ein Deutscher und ein zweiter Deutsch-Türke. Die vier Tatverdächtigen leben in Duisburg.

Frau konnte sich losreißen
Den Ermittlungen zufolge soll das Paar spazieren gegangen sein, um über das gemeinsame Kind zu reden. Drei vom mutmaßlichen Kindsvater angeheuerte maskierte Freunde lauerten demnach der Schwangeren auf und griffen sie an. „Sie schlugen gemeinsam mit dem Ex-Freund auf sie ein und verletzten sie mit einem Messer an den Beinen sowie an der Hüfte.“ Die Frau konnte sich losreißen und in einen Garten retten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zittern bis zuletzt
Hamilton startet auch in Austin aus der Pole
Motorsport
Erst Tor, dann out
Arm gebrochen! Messi fällt für den „Claisco“ aus
Fußball International
Spanier wundern sich
„Scheißdreck“-Sager: Bernat-Berater kontern Hoeneß
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Bremen nach 2:0 auf Schalke vorerst Zweiter
Fußball International
Nur 1:1 gegen Genoa
Ronaldo trifft - Juve strauchelt trotzdem erstmals
Fußball International
Mbappe trifft
PSG-Wahnsinn! Zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel
Fußball International
Nach Skandal-PK
„Super Zeichen“ - Kimmich verteidigt Bayern-Bosse!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.