Di, 25. September 2018

Schon über 20 Coups

06.09.2018 09:45

Tirols Baustellen im Visier von Profi-Einbrechern

Ist hier eine kriminelle Profi-Bande am Werk? Seit Wochen werden in Tirol Baustellencontainer aufgebrochen und sündteure Geräte und Werkzeuge gestohlen. Allein seit Ende Juli wurden über 20 Coups in sechs verschiedenen Gemeinden bekannt. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren, von den Tätern fehlt aber jede Spur.

Schlagbohrer, elektrische Sägen, Winkelschleifer und Co. - in Tirol treiben seit einiger Zeit unbekannte Einbrecher ihr Unwesen, die sich augenscheinlich auf hochwertige und sündteure Baugeräte spezialisiert haben. Die Ganoven gehen dabei meist gezielt vor - schlagen dort zu, wo es viel zu holen gibt. Auf Baustellen!

Seit Ende Juli verzeichnete die heimische Polizei bereits über 20 Containereinbrüche in sechs verschiedenen Orten. Der genaue Schaden kann nicht beziffert werden - er dürfte aber wohl schon weit mehr als 20.000 Euro betragen. Die Täter sind ziemlich gewieft - bisher konnten sie immer unerkannt die Flucht ergreifen. Spuren gibt es keine!

„Hochwertige Geräte im Ausland sehr gefragt“
Laut Hans Peter Seewald, Kriminalpräventionsexperte vom LKA Tirol, könnte eine internationale Tätergruppe hinter den Coups stecken. Denn: „Hochwertige Geräte sind im Ausland sehr gefragt und lassen sich dort gut verkaufen.“ Aber auch in Tirol gebe es hiefür durchaus einen Markt, so der Experte.

Möglich sei aber auch, dass jemand schlichtweg sein privates Baugeräte-Lager aufstocken will oder die Werkzeug-Diebstähle als Vorbereitung für weitere Straftaten dienen. Etwa für das Knacken von Tresoren!

Container sind meistens schlecht abgesichert
Die Polizei tappt im Dunkeln. Es sei unklar, ob ein einzelner Ganove dafür verantwortlich ist oder eine Bande bzw. mehrere Gruppen aktiv sind. Der oder die Täter hätten es jedenfalls oft ziemlich einfach. „Meist sind die Container nur durch simple Vorhängeschlösser gesichert, die leicht aufzubrechen sind“, so Seewald. Der Experte rät, die Container mit mechanischem Einbruchsschutz besser abzusichern und hochwertige Geräte zusätzlich anzuhängen. Auch Alarmanlagen könnten mehr Schutz bieten.

Vom Bezirk Schwaz bis hinaus ins Außerfern
Die Serie im Überblick. In allen Fällen wurden sündteure Geräte gestohlen:

  • Am Wochenende brachen Täter einen Container in Innsbruck-Hötting auf.
  • In Schwaz wurden seit Freitag gleich sechs Container aufgeknackt.
  • Gleich oft schlugen Unbekannte im August in Hall zu. Betroffen waren dort mehrere Container.
  • In Völs durchstöberten Ganoven Mitte August insgesamt fünf „Bauhütten“.
  • Zwei Container waren es zur selben Zeit in Kematen.
  • Bereits Ende Juli war Tannheim Schauplatz von drei Container-Einbrüchen.
Hubert Rauth
Hubert Rauth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Gegen Ingolstadt
Louis Schaub bereitet Kölns 2:1-Siegtor vor
Fußball International
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
SPÖ-Personalrochaden
„Mit neuem Team rasch an die Arbeit gehen“
Österreich
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.