24.08.2018 17:48 |

Großer Trump-Kritiker

US-Senator John McCain stellt Chemotherapie ein

Der todkranke US-Senator John McCain, einer der profiliertesten Kritiker von Präsident Donald Trump innerhalb der republikanischen Partei, stellt seine Krebsbehandlung ein.

„Der Fortschritt der Krankheit und die Unerbittlichkeit des Alterns haben ihr Urteil gefällt“, erklärte McCains Familie am Freitag. „Mit seiner üblichen Willensstärke“ habe der 81-Jährige entschieden, die Chemotherapie zu beenden.

Erfahrener Senator und Vietnamkriegs-Veteran
McCain gehört zu den prominentesten Mitgliedern des US-Senats, dem er seit mehr als drei Jahrzehnten angehört. Im vergangenen Jahr wurde bei ihm ein aggressiver Gehirntumor diagnostiziert.

Der Vietnamkriegs-Veteran und langjährige Senator genießt über die Parteigrenzen hinweg großes Ansehen. McCain ist einer der schärfsten Kritiker seines Parteikollegen Trump innerhalb der Republikaner. Er hat dem Präsidenten auch bereits mitgeteilt, dass er auf seiner Beerdigung unerwünscht ist.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen