Do, 15. November 2018

Hitzige Debatte:

15.08.2018 12:00

„Künstlicher Schnee nur aus Trinkwasser und Luft!“

Die jüngste Entscheidung des Landesverwaltungsgerichtes, künstliche Zusatzstoffe bei der Produktion von Kunstschnee zuzulassen, sorgt für hitzige Diskussionen! LH Günther Platter (VP) etwa lehnt dies „entschieden ab“. Die Tiroler Wirtschaftskammer betont: „Künstlicher Schnee nur aus klarem Trinkwasser und Luft!“

„Als das Tourismusland Nummer eins setzen wir auf hundertprozentige Authentizität. Künstliche Zusatzstoffe passen für mich nicht zu einem glaubwürdigen Tiroler Naturerlebnis“, betont LH Platter. Vor diesem Hintergrund werde nun die Infrastrukturförderung entsprechend angepasst. „Wir werden in der künftigen Richtlinie keine Infrastrukturförderungen etwa für Seilbahnen mehr gewähren, wenn außer Wasser und Luft künstliche Zusatzstoffe zur Beschneiung verwendet werden“, ergänzt Platter.

"In Tirol gilt das Reinheitsgebot“
Klare Worte kommen auch aus der Wirtschaftskammer. „In Tirol gilt das Reinheitsgebot. Damit verwenden wir für die Beschneiung klares Trinkwasser, Luft und sonst nix“, erklärt der stellvertretende Fachgruppenobmann der Tiroler Seilbahnen, Hannes Parth. In Zeiten erhöhter ökologischer Sensibilität sei eine Abkehr von diesem Grundsatz ein Desaster.

Reaktionen aus der Politik
Keine Freude mit der Entscheidung des Landesverwaltungsgerichtes haben auch die Grünen. „Wir wollen, dass in Tirol weiter ausschließlich mit Wasser in Trinkwasserqualität künstlich beschneit wird. Wenn sich nun einzelne Skigebiete durch bakterielle Zusätze einen Vorsprung bei der Beschneiung bei höheren Temperaturen erwarten, dann kommen wohl auch weitere Gebiete unter Zugzwang“, befürchtet der grüne Umweltsprecher Gebi Mair, der gleich eine Idee in die Diskussion einbringt: Alle Tiroler Skigebietsbetreiber sollten sich verpflichten, auf Zusätze zu verzichten. „Nun kommt die Zeit für ein klares Bekenntnis“, erklärte Mair.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Rund 10 Millionen Euro
Am Sonntag wartet dritter Lotto-Sechsfachjackpot!
Österreich
Nicht zu glauben!
Test-Fiasko! Schweiz blamiert sich gegen Katar
Fußball International
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.