Mo, 19. November 2018

Turkish Airlines:

13.08.2018 13:55

Lego-Stars als Hauptdarsteller in Sicherheitsvideo

Mit so viel Humor kann ein Sicherheitsvideo im Flugzeug nur selten überzeugen: Turkish Airlines hat in Zusammenarbeit mit Warner Bros. und „The LEGO Movie“ ein neues animiertes Safety-Video mit den bekannten Minifiguren aus der beliebten Filmreihe veröffentlicht, das nun auf allen Flügen der Airline und auch online zu sehen ist.

Mit Auftritten von Superhelden wie Batman, Superman und Wonder Woman wirken die - im Normalfall eher langweiligen und langwierigen - Erklärungen zu den Sicherheitsmaßnahmen um einiges spannender. Die Charaktere begleiten den Passagier durch die Sicherheitsanweisungen und sorgen mit Humor und Ironie dafür, dass die Aufmerksamkeit bis zum Ende bei dem Video bleibt.

Voller Erfolg im Netz
Der Clip wurde von einem 16-köpfigen Produktionsteam bestehend aus zwei Konzeptkünstlern, drei Grafikgestaltern, sieben Trickfilmzeichnern und vier Lichttechnikern ins Leben gerufen. Insgesamt 2.938.840 Lego-Steine, 973 Animationen und 950 Tage - also zusammen genommen mehr als zweieinhalb Jahre - Produktionszeit wurden dafür aufgebracht. In Sachen Aufwand und Detailarbeit hat sich die Airline zweifellos einiges an Arbeit angetan. Doch nicht umsonst: Das Video ist ein voller Erfolg und wurde im Netz bereits Tausende Male angeklickt. Dem Marketing schadet das bestimmt auch nicht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International
„Husch-Pfusch-Gesetz“
SPÖ stemmt sich gegen Kopftuchverbot an Schulen
Österreich
Milliardär zu Besuch
Kurz und Soros sprachen über Migration und CEU
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.