Do, 13. Dezember 2018

Hohe Umsatzeinbußen

07.08.2018 15:04

Baustelle im Grazer Zentrum bedroht Existenzen

Baustellen sind wichtig, damit Graz attraktiv bleibt - sie haben aber Schattenseiten. Knapp vier Monate lang ist die Gleisdorfer Gasse in der Grazer Innenstadt aufgrund einer Riesenbaustelle praktisch Sperrgebiet. Von den Geschäftstreibenden kommt jetzt ein Hilferuf: Umsatzeinbußen bis zu 60 Prozent bedrohen die Existenz.

„Das ist ein Extremfall“, klagt Meicl Wittenhagen, der ein Geschäft am Eingang zur Gleisdorfer Gasse betreibt. „Ich selbst hatte im Juli 50 Prozent Umsatzeinbußen, andere erzählen von Einbrüchen bis zu 60 Prozent. Wir sind existenziell bedroht.“ Wittenhagens Wunsch: „Vielleicht kann man die Baustelle schneller beenden als geplant, etwa durch Schichtbetrieb.“

Erst am 27. Oktober ist die Gasse wieder frei. Sie wird völlig neu gestaltet (Gleise, Leitungen, Oberfläche) - gewiss zum Vorteil der Geschäftsleute. Aber das hilft aktuell wenig. Seitens der Holding Graz heißt es, dass  nicht schneller gebaut werden könne.

Keine finanzielle Hilfe

Finanzielle Hilfe für die Geschäftsleute gibt es nicht. Bis vor einigen Jahren gab es noch 800 Euro als Werbebudget für  Baustellenopfer. Weil diese Förderung angeblich nicht zielführend war, wurde sie von der Stadt eingestellt.

Viktor Larissegger von der WK-Graz sagt: „Wir fordern schon seit Langem einen Notfall-Fonds für Klein- und Familienunternehmer von der Stadt. In Linz gibt es Unterstützung für Firmen, die von Baustellen betroffen sind. Aber natürlich können  die ganzen Umsatzeinbußen nie ausgeglichen werden. Das einzig Positive ist, dass die Gleisdorfer Gasse wirklich attraktiviert wird.“

Ein Fest zum Start…

Der Grazer City-Manager Heimo Maieritsch bittet die Geschäftsleute in der Gleisdorfer Gasse um Geduld: „Die Situation ist nicht erfreulich, das ist überhaupt keine Frage. Ich bin sicher, alle tun alles, damit die Baustelle bald fertig ist. Ich bemühe mich um ein großes Eröffnungsfest.“

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Steiermark Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-6° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.