Di, 18. Dezember 2018

Bewohnerin verletzt

06.08.2018 11:18

Lenker rast mit Auto in Wohnhaus und flüchtet

Ein Auto, das in einem Haus steckt, sehen Einsatzkräfte auch nicht alle Tage: In der Nacht auf Montag ist aber im weststeirischen Gundersdorf genau das geschehen. Ein betrunkener Lenker (26) raste nach einer Veranstaltung mit seinem Auto in ein Wohnhaus und richtete großen Schaden an. Nach dem Unfall flüchtete der Steirer. Die 49-jährige Hausbewohnerin wurde leicht verletzt.

Gegen 22.15 Uhr fuhr der Pkw-Lenker auf der L 314 aus St. Stefan ob Stainz kommend in Richtung Gundersdorf. In Neuberg kam er in einer Rechtskurve links von der Fahrbahn ab, touchierte einen Maschendrahtzaun und prallte gegen den Holzvorbau des Wohnhauses.

Auto blieb in Mauer stecken
Dabei durchschlug der Pkw sowohl den Holzvorbau als auch eine angrenzende Ziegelmauer - und blieb darin stecken. Der Lenker flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Hausbewohnerin, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Badezimmer im Erdgeschoß befand, wurde durch die einstürzende Mauer leicht verletzt.

Die Feuerwehr Gundersdorf entfernte das Auto und sicherte das Wohnhaus. Der Zulassungsbesitzer des Pkw - ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Deutschlandsberg - bestritt zuerst, mit seinem Auto gefahren zu sein. Im Laufe des Montags gestand er aber. Er habe die Herrschaft über das Auto verloren, so seine Erklärung. Ein Alkotest verlief positiv.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Steiermark Wetter
-3° / 4°
wolkig
-3° / 3°
stark bewölkt
-4° / 3°
wolkig
-0° / 4°
stark bewölkt
-3° / 2°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.