Di, 23. Oktober 2018

Gefährlicher Ausflug

05.08.2018 16:35

Nashornbulle attackiert Familienauto in Safaripark

Schreckmoment bei einem Urlaubsausflug: Ein aggressives Nashorn hat in einem mexikanischen Safaripark den Geländewagen einer Familie attackiert. Ein Parkbesucher aus dem dahinterfahrenden Auto filmte die Szene.

Im Africam Safari nahe der mexikanischen Stadt Pueblo, können die Gäste mit ihren Autos herumfahren, während die Tiere frei herumlaufen. Am Montag ging das aber schief, als ein Nashornbulle den SUV einer Familie ins Visier nahm. 

Wie aus dem Nichts schoss der Bulle auf den Wagen zu und attackierte ihn mehrmals von der Seite. Die Familie versuchte noch zu entkommen - doch vergeblich. Das Nashorn verfolgte das Auto, schob es immer wieder von hinten an. Ein weiterer Parkgast hielt diesen Schreckmoment in einem Video fest.

Weibchen war anwesend
Ein solch aggressives Verhalten des Nashornbullen sei laut der Parkleitung ein Einzelfall. Zu erklären sei es mit der Anwesenheit eines Weibchens, berichtet die lokale Zeitung „El Sol de Puebla“. Der Bulle sei daher ein wenig erhitzt gewesen und erst einmal von dem weiblichen Nashorn getrennt worden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.