Mi, 17. Oktober 2018

Oststeiermark

02.08.2018 15:15

Brandgefahr wird größer: Rauchverbot in Wäldern

Der Juli brachte viel zu wenig Regen - und auch der August beginnt in der Steiermark mit Hitze. Mit Hartberg-Fürstenfeld hat nun ein weiterer Bezirk das Rauchen und Entzünden von Feuer im Wald verboten. Der Grund: erhöhte Brandgefahr.

In den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag, Deutschlandsberg, Leoben, Liezen und Voitsberg galt bereits in der Vorwoche eine Waldbrandverordnung, nun hat auch die Bezirkshauptmannschaft Hartberg-Fürstenfeld eine solche Verordnung erlassen. Nicht nur in den Wäldern selbst, sondern auch in Waldnähe ist das Hantieren mit offenem Feuer, das Feuerentzünden und das Rauchen verboten. Wer sich nicht daran hält, dem drohen Geldstrafen bis zu 7270 Euro oder eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Wochen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.