Mi, 24. Oktober 2018

Sucheinsatz in Velden

30.07.2018 13:31

Hund „Dexter“ hatte die richtige Nase

Zu einem Sucheinsatz nach einer vermissten Person wurde am Sonntag auch die Rettungshundestaffel des Samariterbundes Kärnten alarmiert. Ein 58-jähriger Mann aus Velden war abgängig. Elf Hundeführer und 17 Einsatzhunde machten sich auf die Suche. Schließlich fand Rettungshund „Dexter“ den Vermissten, der sich verletzt hatte.  Im Einsatz standen auch mehrere Polizisten aus Velden, Polizeidiensthundeführer, der Polizeihubschrauber „FLIR“, die Österreichische Rettungshundebrigade mit Hundeführern und die Feuerwehr Velden.

Die Vermisste Person wurde gegen 22.30 Uhr im Zuge der großen Suchaktion von Rettungshund „Dexter“ im Teufelsgraben, neben den dort verlaufenden Damtschacherbach, am Boden liegend aufgestöbert werden. Der Mann hatte sich zudem unbestimmen Grades verletzt und wurde sofort erstversorgt. Er wurde ins Krankenhaus Villach gebracht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.