Di, 21. August 2018

Nach Video-Auswertung

25.07.2018 15:59

Entführung: Noch kein Hinweis auf den Täter

Was ist geschehen? Das ist nach wie vor die brennende Frage, nachdem eine 22-Jährige angegeben hatte, entführt worden zu sein. Die Frau war am Dienstag in der Früh kurz in einer Tankstelle in Voitsberg einkaufen, als sie zurückkam, soll ein maskierter Mann sie zu einer Fahrt nach Gleisdorf gezwungen haben (mehr dazu hier).

Die Polizei hat nun das Überwachungsvideo der Tankstelle ausgewertet, das Fahrzeug der 22-Jährigen wie auch die Frau selbst sind darauf zu sehen. „Sonst ist aber nichts zu erkennen, es bewegt sich niemand sonst auf das Auto zu. Das soll aber nicht heißen, dass nicht schon zuvor jemand im Wagen gewesen ist“, sagt Polizeisprecher Markus Lamb.

Die junge Frau gab an, dass sie in ihrem Pkw von einem Maskierten mit einer Pistole bedroht wurde und gezwungen wurde, von Voitsberg nach Gleisdorf zu fahren. Dort sprang der Unbekannte bei einem Radweg aus dem Fahrzeug und verschwand - bisher spurlos - von der Bildfläche. „Trotz intensiver Suche gibt es bisher keinen Hinweis auf den Unbekannten, auch die Tatwaffe ist noch nicht aufgetaucht“, betont Lamb.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.