Mi, 14. November 2018

Rumäne verhaftet

22.07.2018 13:18

Gestohlene Motorräder in Ungarn wieder aufgetaucht

Toller Erfolg der Ermittler! In der Nacht auf Freitag wurden in Stanz im Mürztal sieben hochwertige Motorräder und Zubehör gestohlen, der Schaden betrug mehrere zehntausend Euro. Die Trauer bei Peter Reitbauer, Besitzer des Geschäftslokals, war von kurzer Dauer, denn die Täter waren bald ausgeforscht.

Freitagmorgen, gegen drei Uhr, verschafften sich die Diebe Zutritt in den Betrieb, ließen sich auch von einer heulenden Sirene und grellen Scheinwerfern nicht von ihrer Tat abhalten. Gestohlen wurden einige 2019er-Modelle von KTM und Honda, die Reitbauer gerade erst bekommen hatte. „Die Diebe haben es wohl auf der Homepage gesehen, dass ich die neuen Modelle angepriesen habe. Aber was soll ich machen? Nur so mache ich ein Geschäft“, sagt Reitbauer, der nach 2005 und 2006 zum dritten Mal zum Einbruchs-Opfer wurde. „Nach den ersten beiden Vorfällen hat mir damals sogar die Versicherung gekündigt, daher habe ich eine Alarmanlage installiert.“

Ermittlungen laufen
Seitens der neuen Versicherung muss Reitbauer diesmal nichts befürchten, alle Maschinen wurden nur wenige Stunden nach dem Diebstahl in Ungarn wieder sichergestellt: „Zum Glück haben Zeugen das Kennzeichen gesehen, daher ist ihnen die Polizei schnell auf die Spur gekommen!“ Ein 43-jähriger Rumäne war alleine unterwegs, die Ermittlungen zu etwaigen Mittätern sind voll im Gang.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Vor Hit in Wien
Bosnien-Star Dzeko: „Werden uns wie daheim fühlen“
Fußball International
Zeitraffer-Aufnahmen
Erstmals Bewegung eines Exoplaneten gefilmt
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.