Mi, 17. Oktober 2018

Von Oed bis Urfahr:

18.07.2018 08:30

Jede Menge „Baustellen“ bei Linzer Einkaufszentren

Sommerzeit ist Baustellensaison! Nicht nur auf und um die Linzer Brücken wird auf Hochtouren gearbeitet, sondern auch in Oed gibt’s eine Mega-Baustelle - es entsteht ein neues Einkaufszentrum. Während der groß angelegte Umbau in der Arkade erst für Anfang 2019 geplant ist, ist die Zukunft von Uno und Pro ungewiss.

Freitag wurde das Insolvenzverfahren über Deallx, Hauptmieter im Leondinger Uno-Shopping eröffnet, Montag darauf durfte man sich über den umsatzstärksten Tag seit langem freuen. Wenn Masseverwalter Christopher Schuster nun zum Entschluss käme, das Unternehmen nicht weiterführen zu wollen, würde das für die Uno-Betreiber eine neuerliche „Baustelle“ in ihrem Center aufreißen.

Grund genug für die „Krone“, um sich auch auf Baustellen in anderen Einkaufszentren umzusehen:

Einkaufszentrum Oed: Dort, wo im Frühjahr das „Eurocenter“ abgerissen wurde, liegt man derzeit mit der Mega-Baustelle voll im Plan. Bis 2020 werden auf 3000 Quadratmetern Geschäfte, Gastronomie und 130 Wohnungen entstehen.

Arkade: Dank 25-Millionen-Euro-Umbau soll der Wandel von der Einkaufspassage zum modernen, innerstädtischen Shopping Center realisiert werden. Baustellenbeginn ist für Anfang 2019 geplant. Bis 2021 sollen auf 20 Prozent mehr Nutzfläche neue Läden entstehen und als Frequenzbringer ein großer Lebensmittelhändler einziehen.

Pro-Kaufland: Ungewiss ist die Zukunft des über 40 Jahre alten Centers in Urfahr - nach dem Verkauf gibt es weiterhin kein Schließungsdatum.

 Schillerpark: Nichts Neues gibt’s beim Projekt von PlusCity-Chef Ernst Kirchmayr. „Wir sind nach wie vor in der Projektvorbereitung“, so Kirchmayr. 

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.