Mo, 16. Juli 2018

Sänger in Handschellen

13.07.2018 14:56

Andreas Gabalier bei Polizeikontrolle verhaftet!

Ups, da wäre Andreas Gabalier das Lachen fast vergangen! Der Sänger wurde bei einer Polizeikontrolle beim Fahren ohne Führerschein erwischt und beinhart in Handschellen gelegt. Nicht mal die Charmeoffensive des Volks-Rock-‘n‘-Rollers half da noch ... Kein Wunder, wurde er doch dreist reingelegt!

Schon mehrmals ist Andreas Gabalier in die Falle von Guido Cantz, der regelmäßig Promis für seine Show „Verstehen Sie Spaß?“ aufs Glatteis führt, getappt. So auch zuletzt, als der Sänger nach einem Konzert in Tirol in eine angebliche Polizeikontrolle geriet. Doch was wie eine Routinekontrolle anfängt, gerät schnell aus dem Ruder.

Denn als die Beamten den Musiker nach Zulassung und Führerschein fragen, kann Gabalier sie im Wagen seines Bruders nicht finden. Da hilft selbst die größte Charmeoffensive gegenüber der feschen Polizistin, übrigens Vize-„Miss Tirol“ Maria Hackl, die hauptberuflich tatsächlich Polizistin ist, nichts. Denn den Herrn „Gabaliar“ will der Herr Inspektor einfach nicht erkennen.

Erst später fällt der Groschen, dass vor ihm der „Schlagersänger“ steht, auf den seine Tochter „total scharf“ ist. Doch das erhoffte „Bestechungsfoto“ für den Nachwuchs bringt Gabalier erst recht in Bedrängnis. Denn erst beim letzten Konzert hat der Musiker der Polizistentochter offenbar kein Autogramm gegeben. Und das hat Konsequenzen: Nach einer strengen Fahrzeugkontrolle taucht nämlich auch noch ein Paparazzo auf, der die Polizei schmiert, damit er ein Foto vom Volks-Rock-‘n‘-Roller in Handschellen bekommt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.