Sa, 18. August 2018

Verletzte daheim

13.07.2018 13:17

Kerze oder Zigarette lösten das Feuer in Lehen aus

Elf Menschen wurden am Donnerstagabend bei einem Feuer in einer Wohnung im vierten Stock eines Hochhauses in Salzburg-Lehen verletzt. Sie erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, wurden aber mittlerweile schon wieder aus dem Spital entlassen.

Jenes Duo, dass in der schwer beschädigten Wohnung lebte, Bruder und Schwester, ist bei Verwandten untergekommen. Das Feuer war vom Schlafzimmer der Schwester ausgegangen, vom Bettende.

„Ich kann Brandstiftung ausschließen. Ich habe einen Mehrfachstecker mit Ladegerät sichergestellt und untersucht. Auch ein technischer Defekt ist mehr als unwahrscheinlich“, so Brandermittler Walter Kittl. Er geht davon aus, dass eine Kerze oder eine noch glühende Zigarette das Feuer ausgelöst haben. In der Wohnung befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs eine Katze, möglicherweise hat sie unabsichtlich eine Kerze umgeschmissen. Das Tier verendete.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.