Do, 20. September 2018

Lukratives Geschäft:

12.07.2018 11:14

Pärchen betrieb in Wohnung Cannabis-Anlage

Gemeinsam betrieb ein Pärchen in Scheifling eine Indoor-Cannabis-Anlage. Das „Gift“ konsumierten die 21-Jährige und ihr 20 Jahre alter Freund zum Teil selbst, verkauften es aber auch weiter. 

Intensive Ermittlungen ergaben, dass eine 21-Jährige und ihr 20 Jahre alter Lebensgefährte in der gemeinsamen Wohnung eine Indoor-Cannabis-Anlage betreiben würden.  Aufgrund dieser Erkenntnisse ordnete die Staatsanwaltschaft Leoben eine Durchsuchung der Wohnung an.

Bei dieser Durchsuchung, unter Beiziehung eines Diensthundeführers der Polizeidiensthundeinspektion Nord, wurden am 11. Juli 2018 geringe Mengen Marihuana, weiters sogenannte „Magic-Mushrooms“ (bewusstseinsverändernde Pilze) sowie diverse Suchtmittelutensilien sichergestellt.  Auch konnte ein Aufzuchtzelt (mit Licht, Lüftung und Filtersystemen) festgestellt werden. Die Indooranlage war außer Betrieb, die Pflanzen waren bereits abgeerntet.

Bei ihrer Vernehmung gaben die beiden Verdächtigen an, seit Jänner 2018 die Indooranlage betrieben zu haben. Dabei seien rund 500 Gramm THC-hältiges Marihuana erzeugt worden. Das Suchtgift sei zum Teil selbst konsumiert, aber auch weiterverkauft worden. Der Erlös habe zum Lebensunterhalt beigetragen. Im Zuge der weiteren Erhebungen forschten die Polizisten bis dato fünf Personen als Abnehmer und Konsumenten des Suchtmittels aus. Unter diesen Personen befinden sich ein 13-Jähriger und eine 17-Jährige. Die Erhebungen zu weiteren etwaigen  Abnehmern sind noch nicht abgeschlossen. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.