Sa, 21. Juli 2018

5000 Patienten / Jahr:

10.07.2018 09:45

Tagesklinik kürzt OP-Wartezeiten ab

Auch in hohem Alter mit klarem Blick in die Welt schauen - dieser Wunsch wird oft durch den Grauen Star im wahrsten Sinne getrübt. Eine Routineoperation schafft Abhilfe. Ein Zentrum dafür ist das Spital in Horn. Um Wartezeiten zu verkürzen, gibt es nun auch eine Augentagesklinik im Nachbarbezirk Gmünd.

Fast schon wie am laufenden Band stehen die Spezialisten der Augenabteilung des Krankenhauses in Horn im OP-Saal. „Mit der Lebenserwartung steigt auch die Zahl jener Menschen, die an Grauem Star leiden“, erklärt Primar Andreas Kölbl. Der Spezialist und sein Team befreiten zuletzt knapp 5000 Patienten pro Jahr von der Trübung der Augenlinse.

Die Folge dieses Ansturms waren mitunter lange Wartezeiten auf einen Termin. Diese können jetzt aber erheblich verkürzt werden. „Ab sofort werden einige hundert dieser Operationen auch in der neuen Tagesklinik im Krankenhaus in Gmünd durchgeführt“, sagt der für die Spitäler zuständige Landesvize Stephan Pernkopf. Die Voruntersuchungen finden weiter in Horn statt, dann werden die Fälle auf die beiden Kliniken aufgeteilt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.