Do, 16. August 2018

Fahndung läuft

05.07.2018 10:51

Kleiner Italiener auf Einbruchstour durch Osttirol

Der 67-jährige Italiener soll im Juni in insgesamt drei Hotels in Lienz eingebrochen und dort Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 10.000 Euro gestohlen haben. Dem nicht genug hatte sich der Mann während seiner kriminellen Machenschaften auch noch in zwei Lienzer Gasthäuser eingemietet, seine Rechnungen jedoch nie bezahlt. Die Polizei ersucht um Hinweise.

„Der Italiener ist verdächtig im Zeitraum zwischen 11. und 26. Juni 2018 in insgesamt drei Hotels in Lienz eingebrochen und dort insgesamt einen Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich verursacht zu haben“, so ein Polizist: „Der Mann erbeutete Bargeld, Schmuck und eine Kellnergeldtasche.“

Außerdem hat sich der Italiener in dieser Zeit in zwei Gasthöfen im Bezirk Lienz eingemietet und die offenen Rechnungen im mittleren dreistelligen Eurobereich nicht beglichen. Bereits im Mai konnte der Italiener anhand von Videoaufzeichnungen identifiziert werden, bislang ist der Aufenthaltsort jedoch nicht bekannt.

Hinweise an die Polizei Lienz
Beschreibung: Der Mann ist 67 Jahre alt, klein, hat eine Glatze, ausgeprägte O-Beine undhinkt. Sollte der Verdächtige auffallen, wird um Verständigung derPolizeiinspektion Lienz ersucht.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.