Mo, 15. Oktober 2018

„Eine Qual!“

30.07.2018 06:00

Diese Stars meiden ihre eigenen Filme

Schauspieler stecken sehr viel Arbeit in ihre Filme. Manchmal dauert alleine die Vorbereitung auf eine Rolle Monate. Da sollte man doch meinen, dass sie sich am Ende darüber freuen, das Produkt endlich sehen zu können Doch es gibt einige Schauspieler, die es meiden, ihre eigenen Filme anzuschauen.

Johnny Depp ist zum Beispiel kein großer Fan seiner eigenen Filme. Er habe sich sehr früh dazu entschieden, sich die fertigen Streifen nicht anzuschauen, verriet er einmal in einem Interview. „Ich habe diese Entscheidung schon vor geraumer Zeit getroffen, dass ich meine Filme besser nicht ansehe, was zwar echt das Letzte ist, weil ich deshalb eine Menge von der tollen Arbeit meiner Freunde verpasse. Aber ich habe einfach das Gefühl, dass es mir schaden würde.“

Mit dieser Einstellung ist Johnny Depp in Hollywood in guter Gesellschaft. Auch Andrew Garfield meidet seine Filme, so gut es geht. Der Grund: Er möchte sich schlichtweg nicht bewusst sein, was er tut. Andernfalls sei er nicht mehr offen genug, so der Schauspieler.

Reese Witherspoon ist es hingegen einfach nur unangenehm, sich selbst auf der Leinwand zu sehen. „Ganz ehrlich, ich kenne keinen, der sich dabei gut fühlt, sich selbst anzuschauen. Es ist eine Qual“, so die Aktrice - und weiter: „Warum willst du dich beobachten, wie du vorgibst, eine andere Person zu sein?“

Angelina Jolie steht eigentlich lieber hinter der Kamera. Jene Filme, in denen sie mitspielt, schaut sie sich fast gar nicht an. „Die meisten habe ich einmal gesehen, aber es gibt ein oder zwei, die ich gar nicht gesehen habe. Ich mag es viel lieber, Filme zu machen als sie dann anzuschauen“, so die Ex von Brad Pitt zur „Vanity Fair“.

Zac Efron mag keinen seiner Filme sehen, weil er dann immer nach Fehlern oder Dingen sucht, die er hätte besser machen können. Und Meghan Fox verriet einst: „Ich habe mich gezwungen, mir ,Transformers 2‘ anzuschauen. Ich habe ein ganzes Champagnerglas geext, damit ich es überstehe.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ausstiegsklausel
Unfassbar! Messi ist 2020 ablösefrei zu haben
Fußball International
Diskussionen im Team
WM-Ärger um Neuer: Mitspieler forderten Wechsel
Fußball International
Kevin Frans hebt ab
Goalie-Fallrückzieher in der 95. Minute geht viral
Fußball International
Lob von Presse
Neue Euphorie! Israel feiert Teamchef Andi Herzog
Fußball International
Sprint-Star stinksauer
Bolt auch als Kicker im Visier der Dopingjäger
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.