Di, 23. Oktober 2018

Walkners Ziel:

01.07.2018 09:00

„Nur nicht Letzter werden!“

Motorrad-Ass Matthias Walkner, der Sieger der Rallye Dakar, fährt am Sonntag sein erstes Rennen im Porsche Supercup. Sein Ziel hat er klar definiert: „Nur Letzter will ich nicht werden.“

„Wenn du mit 270 km/h auf die Kurve zurast und erst 150 Meter davor bremst, schreit das Hirn: ’nein’!“ Österreichs Motorrad-Ass Matthias Walkner, heuer auf zwei Rädern Sieger der Rallye Dakar und an diesem Wochenende in Spielberg Gaststar beim Porsche Supercup, hatte gestern nach seinem ersten Qualifying-Einsatz auf vier Rädern noch immer Gänsehaut.

„G’scheit ungewohnt ist’s“, so der 31-jährige Kuchler, dem das Lechner Racing Team den Auftritt im Rahmen des Formel-1-GP eingefädelt hat, „alles ist so breit, so weitläufig. Aber die Zulassung zum Rennen hab ich geschafft.“ 3,7 Sekunden war er unter der geforderten 107-Prozent-Marke - Quali-Sieger Thomas Preining aus Oberösterreich war nur um 2,8 Sekunden schneller.

Mit Tests in Barcelona hat sich der Salzburger eingestimmt: „Klar merkst du als Motorradfahrer den Unterschied zu den 15 Porsche-Profis. Auch Moto-GP-Weltmeister Marquez war bei seinen Formel-1-Tests hier in Spielberg zehn Sekunden langsamer als Bottas.“

Dass er heute als Quereinsteiger im Rennen Bäume ausreißen wird, glaubt „Hias“ (der sich nächste Woche in Chile auf eine Motorrad-Rallye einstimmt) nicht: „Ich bin ja erst dreimal in so einem Auto gesessen. Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb ist einmal im Porsche Supercup Elfter geworden. Aber der gehört zu den besten fünf Autofahrern der Welt. Ich hoffe, dass ich nicht Letzter werde.“ Am Samstag hat er immerhin einen Gegner geschlagen...

Volker Silli
Volker Silli

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.