Di, 23. Oktober 2018

Da wartet viel Geld

23.06.2018 11:30

Bullen winken sogar 30 Millionen Euro

UEFA schüttet im Europacup und im Speziellen für Einzug in die Champions League-Gruppenphase erneut mehr Geld aus. Selbst beim Aus im Play-off gibt’s bereits fünf Millionen Euro als Trostpflaster

Wahnsinn! Die Einnahmen der UEFA in der Europacup-Saison 2018/19 werden auf rund 3,25 Milliarden Euro geschätzt. Zwei Milliarden werden unter jenen 32 Klubs aufgeteilt, welche die Gruppenphase der Königsklasse erreichen. Das sind um satte 300 Millionen mehr als noch im Vorjahr!

In den Genuss des richtig dicken Millionenregens will natürlich auch Salzburg erstmals kommen. Zumal alleine der Einzug in die Gruppenphase fast ein Plus von 30 Millionen Euro garantiert. Wie setzt sich diese Summe zusammen? Die Startprämie wurde von 12,7 auf 15,25 Millionen angehoben. Bares wirft auch die neue Koeffizientenrangliste ab: Auf Basis der Leistungen der letzten zehn Jahre nehmen die Vereine einen Platz zwischen 1 und 32 ein. Rang 32 bringt 1,1 Millionen. Platz 31 das Doppelte, für den 30. gibt’s schon 3,3 Millionen. Belegen die Bullen in diesem Ranking etwa Rang 25, werden 8,8 Millionen überwiesen. Tatsächlich rangieren die Europacup-Helden derzeit auf Rang 42. Doch nicht jeder besser platzierte Klub - etwa Arsenal, Marseille, Milan - ist für die Liga der Stars qualifiziert.

Reichlich Kohle wird zudem aus dem Marktpool (292 Millionen liegen im Topf) generiert. Nicht zu vergessen: die Einnahmen aus drei wohl ausverkauften Heimspielen (rund 4 Millionen). Und: Ein Sieg bringt 2,7 Millionen, ein Remis 900.000 Euro extra.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.