Di, 16. Oktober 2018

Vorwürfe gegen Star

14.06.2018 09:47

Foxx soll Frau Penis ins Gesicht geschlagen haben

Schwere Vorwürfe gegen Jamie Foxx: Der Schauspieler wird beschuldigt, vor fast 16 Jahren einer Frau seinen Penis ins Gesicht geschlagen zu haben. Das angebliche Opfer brachte den Vorfall nun zur Anzeige. Der 50-jährige Hollywoodstar hat bereits einen Anwalt eingeschaltet und will gerichtlich gegen diese „absurde Lüge“ vorgehen.

Wie „TMZ“ berichtet, habe sich der mutamßliche Übergriff auf einer Party in Las Vegas im Jahr 2002 ereignet. Wie die Behörden der Klatschseite mitteilten, habe die Frau, die Anzeige gegen Jamie Foxx eingereicht habe, damals mit einer Freundin eine Party des Hollywoodstars besucht. Dieser habe schließlich versucht, sie zum Oralsex zu überreden, gab das angebliche Opfer bei der Polizei zu Protokoll. Als sie sich weigerte, habe Foxx ihr mit seinem Penis ins Gesicht geschlagen, so die Frau weiter. Anschließend sei sie von der Security des Stars aufgefordert worden, das Haus zu verlassen.

Wie die Frau weiter angibt, sei sie am Tag nach dem Vorfall in ein Krankenhaus gegangen, um sich wegen einer schweren Panikattacke behandeln zu lassen. Dass sie sich erst jetzt dazu entschlossen habe, den Angriff zur Anzeige zu bringen, liege an der #MeToo-Bewegung, rechtfertigt sich die Frau. Diese habe sie dazu inspiriert, nicht länger über jene Nacht zu schweigen.

Bei der Polizei in Las Vegas werde der Fall als offene Untersuchung gelistet, auch wenn die Verjährungsfrist längst abgelaufen ist. Foxx‘ Anwalt erklärte unterdessen gegenüber „TMZ“, dass sein Mandant den Vorfall nachdrücklich bestreitet, da dieser nie passiert sei. Foxx wolle nun seinerseits Anzeige wegen Falschaussage gegen die Frau erstatten. „Der vermeintliche Vorfall wurde den Behörden bis vergangenen Freitag weder 2002 noch zu einem anderen Zeitpunkt in den letzten 16 Jahren gemeldet, weil der Vorfall nie stattgefunden hat“, so der Anwalt.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.