Do, 18. Oktober 2018

Von Dieben überfahren

07.06.2018 07:38

Radlerin bei Verfolgungsjagd in Berlin getötet

Bei einer Verfolgungsjagd ist es am Mittwochabend in Berlin zu einem schweren Unfall mit einer Toten und sechs teils schwer Verletzten gekommen. Im Stadtteil Charlottenburg verfolgten Polizeibeamte drei Männer, die verdächtigt wurden, einen Diebstahl begangen zu haben. Auf der Flucht überfuhr das Trio auf einer Kreuzung eine junge Radfahrerin - sie starb noch an der Unfallstelle.

Laut einer Polizeisprecherin hatten Polizisten drei Männer beobachtet, die offenbar dabei waren, Werkzeug oder Baumaschinen zu stehlen. Das Trio sei dann mit einem Auto geflüchtet. Die Beamten forderten Verstärkung an und verfolgten die Männer. Der Fluchtwagen wurde vorerst gestoppt und setzte dann mehrfach vor und zurück, wobei ein Polizist eingeklemmt und verletzt wurde.

Junge Frau auf Kreuzung überfahren
Anschließend setzten die mutmaßlichen Täter ihre Fahrt fort, rammten dabei auf einer Kreuzung zwei Fahrzeuge und erfassten die Radfahrerin. Nach Augenzeugenberichten soll es sich um eine junge Frau gehandelt haben, die ihr Rad geschoben hat. Sie erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Der Lenker des Fluchtfahrzeugs flüchtete, konnte aber später gefasst werden. Auch die beiden Beifahrer wurden festgenommen. Insgesamt wurden zwei Menschen schwer und vier leicht verletzt. Zu den Verletzten zählen neben dem Polizisten auch Insassen der gerammten Fahrzeuge sowie die Männer im Fluchtwagen. Details zu dem Vorfall waren noch nicht bekannt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.