Di, 21. August 2018

Alarm um Giftraupe

06.06.2018 06:00

Kampf gegen Plagegeister mit dem Flammenwerfer

Juckreiz, Fieber, Atemnot: Ein haariger Plagegeist sorgt in Wiener Parkanlagen und Gärten für den Einsatz von Schädlingsbekämpfern in Schutzausrüstung mit Flammenwerfern. Wegen giftiger Raupen der Eichenprozessionsspinner musste sogar der Wiener Schlosspark Schönbrunn teils gesperrt werden! 

Die großen Durchgangswege im Schönbrunner Schlosspark wurden am Dienstag zwar geöffnet, Nebenwege und der Wald bleiben vorerst aber noch gesperrt. „Derzeit arbeiten die Mitarbeiter der Bundesgärten gemeinsam mit einer Fachfirma auf Hochtouren daran, die Schädlinge mittels Flämmen zu beseitigen“, so ein Sprecher des Ministeriums.

„Härchen können Allergien auslösen“
Bei den Schädlingen handelt es sich um verstärktes Auftreten der Raupen des Eichenprozessionsspinners aufgrund des warmen Wetters. „Die Härchen der Raupen können Allergien oder Entzündungen von Augen oder Luftwegen auslösen- überall, wo sie in Kontakt mit Schleimhäuten kommen“, erklärt der erfahrene Wiener Mediziner Maximilian Domej. Die stark juckenden roten Ausschläge an der Haut bekomme man mit einer Kortison-Creme wieder gut weg.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.