Do, 21. Juni 2018

Torwart-Legende

30.05.2018 13:36

Buffon vor PSG-Deal: 16 Mio. Euro in zwei Jahren!

Kult-Torwart Gianluigi Buffon verlässt nach 17 Jahren seinen Stammverein Juventus Turin. Der neue Klub des 40-Jährigen steht bereits so gut wie fest. Der italienische Keeper soll sich mit dem französischen Topklub Paris Saint-Germain einig sein. Dort soll „Gigi“ einen Zweijahresvertrag erhalten und rund acht Millionen Euro im Jahr verdienen.

Wie bereits berichtet, sieht alles danach aus, als würde für Buffon schon bald ein neues Abenteuer in Paris beginnen. Der Hauptstadtklub und Italiens Torwart-Legende haben laut italienischen Meiden vor wenigen Tagen eine Einigung erzielt.

Nun sollen laut „Corriere dello Sport“ auch die letzten Vertragsdetails geklärt sein. Für zwei Jahre soll Buffon bei PSG unterschreiben. Sein stolzes Jahresgehalt: acht Millionen Euro! Ein Anreiz mit PSG könnte der Gewinn der Champions League sein, der dem Weltmeister von 2006 bisher noch nicht gelungen ist.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.