Unfall im Innviertel

Staplerfahrer (37) von Paletten erschlagen

Tödlicher Arbeitsunfall im Innviertel: Ein 37-jähriger Staplerfahrer krachte mit seinem Gefährt gegen einen Stapel Paletten, die auf ihn stürzten und ihn erschlugen.

Der 37-jähriger Innviertler führte mit seinem Stapler am Firmengelände in Aurolzmünster Verladearbeiten durch. Während der Fahrt rammte er mit dem Fahrzeug einen fünf Meter hohen Palettenstapel. Dieser begann zu schwanken, der Fahrer sprang noch geistesgegenwärtig aus der Kabine und wollte flüchten. Doch die herabstürzenden Paletten trafen und erschlugen ihn.

Kollegen holten noch die Rettung, doch am Weg ins Krankenhaus starb der 37-Jährige.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter