Fr, 14. Dezember 2018

Autos mitgerissen

25.05.2018 09:13

Heftige Unwetter in NÖ: Ort regelrecht geflutet

Seit Donnerstagnachmittag haben Unwetter in Niederösterreich gewütet und die Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Insbesondere betroffen waren der Raum St. Pölten und Gemeinden in den Bezirken Tulln, Hollabrunn und Melk. Im St. Pöltner Stadtteil St. Georgen hieß es „Land unter“.

Der Ort sei regelrecht geflutet worden, nachdem ein Bach die Wassermassen nicht mehr aufnehmen habe können, berichtete die örtliche Feuerwehr. Einige Autos seien mitgerissen und zerstört worden. Zahlreiche Keller und Gärten seien mit Schlamm gefüllt und ebenso wie die Straße überflutet worden. Die örtlichen Helfer forderten Unterstützung durch die Freiwilligen Feuerwehren St. Pölten-Ochsenburg und St. Pölten-Stadt an. Die Auspump- und Aufräumarbeiten dauerten bis in die Abendstunden.

Keller überflutet, Straßen vermurt
Besonders betroffen waren neben St. Georgen auch Wilhelmsburg und Obergrafendorf. Mehrere Keller wurden überflutet und Straßen teilweise vermurt. Die B39 musste bei Kotting in der Marktgemeinde Obergrafendorf gesperrt werden. Am Nachmittag waren sieben Feuerwehren mit Auspump- bzw. Straßenreinigungsarbeiten beschäftigt.

Bereits am Mittwoch waren durch starke Regenfälle Keller und Straßen im Raum St. Pölten überflutet worden. Rund 120 Mitglieder von mehreren Feuerwehren standen im Einsatz. Unwetter-Hotspots im Bezirk Tulln waren am Donnerstagnachmittag die Gemeinden Tulbing, Sieghartskirchen, Judenau und die Stadt Tulln selbst. Nördlich der Donau waren Großweikersdorf und Hippersdorf in der Marktgemeinde Königsbrunn am Wagram betroffen. In der Volksschule Grafenwörth kam es zu einem Wassereintritt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
Lebenserleichterung
Diese Dinge werden Eltern von Kleinkindern lieben
Spielzeug & Baby
Rührende Aktion
Freund erzählt blindem Liverpool-Fan live das Tor
Fußball International
„Verwerfliche Tat“
Prozess: Bank während Haftausgang überfallen
Niederösterreich
Erfolgreicher Testflug
Bransons Raumgleiter erreicht erstmals Weltall
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.