Di, 25. September 2018

Wegen Top-Talent

22.05.2018 12:54

Mega-Zoff: Liverpool sagt Test gegen Gladbach ab!

Handfester Zoff zwischen Champions-Legaue-Finalist FC Liverpool und dem deutschen Bundesliga-Klub Borussia Mönchenglandbach. Die Freundschaft, die die beiden Klubs seit dem Landesmeister-Finale 1977 verbindet, scheint nun kaputt zu gehen. Der Grund: Gladbach buhlt um ein Top-Talent der „Reds“ und soll dabei gegen FIFA-Regeln verstoßen haben.

Seit Wochen soll sich laut der „Bild“ Gladbach-Manager Max Eberl um die Dienste von Liverpools Sturm-Juwel Rhian Brewster bemühen. Der 18-Jährige sorgte vor allem im Vorjahr, als er England zum U17-WM-Titel schoss, für Furore. Liverpool wirft Gladbach vor, den Shootingstar auf einen Wechsel angesprochen zu haben. Brewster sei zwar noch kein Lizenzspieler, aber bis 2019 an Liverpools Jugendabteilung gebunden. Somit hätten andere Klubs keine Gespräche mit dem Talent aufnehmen dürfen.

Nun droht Liverpool sogar gegen die Gladbacher vorzugehen. Die Engländer erwägen laut Sky Sports eine Beschwerde bei der FIFA. Zudem wurde sogar das Testspiel am 7. August an der Anfield Road zwischen den beiden Klubs abgesagt. Man darf gespannt sein, ob den Deutschen noch weiterer Ärger droht ...

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.