Sa, 21. Juli 2018

Wirbelsäule gebrochen:

21.05.2018 06:00

Schwerverletzter bei Radrennen im Unterland

Ein Deutscher verletzte sich am Sonntag bei einem Mountainbike-Rennen in Brixlegg schwer.

Am Sonntag nahm ein 45-jähriger deutscher Staatsangehöriger an einem Mountainbikerennen in Brixlegg teil. Kurz nach 10 Uhr fuhr er mit seinem Mountainbike die Abfahrt auf der Forststraße „Holzalm“ in Richtung Schwarzenberg hinunter. Dabei geriet er mit dem Bike in den losen Schotter, konnte nicht mehr abbremsen und stürzte in der Folge, sich mehrmals überschlagend rund 15 Meter in ein steil abfallendes, waldiges Gelände ab.   Der Mountainbiker wurde durch die Bergrettung Kramsach/Umgebung bzw. durch den Samariterbund medizinisch versorgt, geborgen und anschließend mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.   Er erlitt eine Fraktur der Halswirbelsäule sowie Prellungen mit Abschürfungen, Verletzungsgrad schwer. Er wurde in das Klinikum nach München überstellt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.