Fr, 16. November 2018

Robert K.

15.05.2018 10:04

Mörder ist 16 und tötete Hadishat in der Badewanne

Robert K., 16 Jahre alt: Der noch nicht einmal volljährige gebürtige Tschetschene ist der kaltblütige Mörder der kleinen Hadishat (7). Der österreichische Staatsbürger gestand laut „Krone“, das Nachbarskind in seine Wohnung gelockt und getötet zu haben. Das Motiv lässt einen erschaudern: Der 16-Jährige hatte einen schlechten Tag.

Unvorstellbar, welch grausame Szenen sich am Freitagnachmittag in einer Wohnung im Gemeindebau Dittes-Hof im Wiener Bezirk Döbling abgespielt haben. Die kleine Hadishat spielte bis etwa 15 Uhr zusammen mit anderen Kindern im Hof der Anlage. Der 16-jährige Gymnasiast, der seit Längerem mit seinen Eltern sowie seinem Bruder in Österreich lebt, kannte das Mädchen. Die Siebenjährige war in der Vergangenheit oft bei seiner Familie zu Besuch, um mit der Katze zu spielen.

Mädchen in Badewanne getötet 
Am Freitag jedoch hatte der 16-Jährige laut eigener Aussage einen schlechten Tag, er sei genervt gewesen. Der junge Mann lockte daraufhin das Nachbarskind vom Hof in die Wohnung. Was dort genau passierte, ist bislang unklar. Jene Details, die der „Krone“ zugespielt wurden, zeichnen jedoch das Bild eines kaltblütigen Mörders: In der Badewanne habe der gebürtige Tschetschene auf den Hals des Kindes eingestochen. Er dürfte hier mit äußerster Brutalität vorgegangen sein.

Leiche in Plastiksack gewickelt
Später entledigte er sich der Leiche, wann und wie genau, ist bislang noch nicht bekannt. Fest steht jedoch, dass Hadishat wie ein Stück Abfall in einen Plastiksack gewickelt und in einen Müllcontainer der Anlage geworfen wurde. Ein Mitarbeiter der MA 48, der zusammen mit der Polizei den Mist durchsuchte, machte dann die grauenhafte Entdeckung. Nur die Füße des Kindes ragten aus dem Sack hervor …

Polizeieinsatz seit Freitagabend
Seit Freitagabend war die Polizei am Dittes-Hof im Einsatz. Nachdem Hadishat das letzte Mal gegen 15 Uhr am Spielplatz gesehen worden war, alarmierte ihr 17-jähriger Bruder gegen 23 Uhr die Polizei. Jeder Winkel der Anlage wurde daraufhin genauestens durchsucht. Samstagfrüh wurde die schlimmste Befürchtung dann Gewissheit: Hadishat ist tot, von ihrem Mörder fehlte zu diesem Zeitpunkt jedoch jede Spur.

Während unter den Bewohnern des Gemeindebaus die Unsicherheit stieg und die Gerüchteküche brodelte, sicherten Ermittler unter Hochdruck Spuren. In der Nacht auf Dienstag zog sich dann die Schlinge um Robert K. zu. Der 16-Jährige wurde festgenommen.

Video: Anrainerin schildert die Festnahme

„Er hat die Tat ganz trocken geschildert“
„Er hat bei seiner Befragung die Tat ganz trocken geschildert“, berichtete Nikolaus Rast, Rechtsvertreter der Angehörigen des getöteten Mädchens. „Im Namen der Familie danke ich der Polizei für die hervorragende Arbeit“, betonte Rast. Speziell die Mutter sei sehr erleichtert, dass ein Tatverdächtiger gefasst werden konnte: „Es geht ihr besser. Sie traut sich jetzt wieder aus der Wohnung.“

Charlotte Sequard-Base, krone.at, und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Gruppensieg möglich
Siegestor in Minute 93! Kroatien schlägt Spanien
Fußball International
3:0-Testspielsieg
Starke Deutsche lassen Russland keine Chance
Fußball International
Test in Dublin
Österreich-Gegner Nordirland holt 0:0 gegen Irland
Fußball International
0:0 gegen Bosnien
Ausgeträumt! Österreich für Gruppensieg zu harmlos
Fußball International
Guatemala chancenlos
Dabbur-Doppelpack bei 7:0-Sieg von Herzogs Israel
Fußball International
„Irgendwas verdeckt“
Untreue! Ex-Landesvize Pfeifenberger verurteilt
Österreich
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.