So, 23. September 2018

Titelkämpfe 2023

10.05.2018 10:46

Saalbach vs. Courchevel: Heißes Duell um Ski-WM

Bereits am Wochenende bricht Saalbachs Delegation rund um Bartl Gensbichler und Peter Hartl nach Griechenland auf. An der Costa Navarino, 60 Kilometer westlich von Kalamata, vergibt der Ski-Weltverband (FIS) in genau einer Woche (17. Mai) die Alpin-WM 2023. An Saalbach oder Courchevel/Méribel.

„Saalbach wäre ein perfekter Ausrichter“, sagt Österreichs Verbands-Boss Peter Schröcksnadel. Dass die gesamte WM auf dem Zwölferkogel und in nur einem Zielstadion ausgetragen werden würde, ist ein unschlagbares Plus. Außerdem ist die Finanzierung (40 Prozent Bund, 40 Prozent Land, 20 Prozent Saalbach) bereits vor der Vergabe zu hundert Prozent geklärt. Das große Aber: „Die Zeitschiene! Frankreich wartet schon vier Jahre länger auf die WM als Österreich.“ Val d’Isère war 2009 dran, Schladming folgte 2013.

Eine Stimme haben beide schon fix. Wie Schröcksnadel sitzt auch Frankreichs Verbands-Boss Michel Vion im Vorstand und ist stimmberechtigt. Gibt’s ein Unentschieden, entscheidet FIS-Präsident Gian-Franco Kasper. Der seit 1998 im Amt ist, bei der Wiederwahl keinen einzigen Gegenkandidaten hat!

Alex Hofstetter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.