So, 21. Oktober 2018

Digitale Trends

09.05.2018 16:59

So kommen Sie zum optimal passenden Notebook

Notebooks gibt es für jeden Geschmack und Anwendungsfall. Wir verraten Ihnen, worauf Sie heute beim Kauf achten müssen und was man in den verschiedenen Produktkategorien erwarten darf.

Groß oder klein? Stark oder ausdauernd? Spielen oder Office? Das sind die Fragen, die Sie sich vor dem Notebook-Kauf stellen sollten.

Ultrabooks als mobile Arbeitsmaschinen
Wer in erster Linie nach einer mobilen Arbeitsmaschine sucht, greift zum Ultrabook. Dank immer sparsamerer Intel-CPUs halten die heute durchaus zwölf Stunden und mehr mit einer Akkuladung durch.

Scharfe Displays, hintergrundbeleuchtete Tastaturen und genug Anschlüsse sind beim mobilen Arbeiten ebenfalls gefragt.

Wer nach Feierabend hie und da ein Spielchen auf seinem Arbeits-Notebook wagen will, achtet auf eine MX-150-Grafik von Nvidia, sollte sich von ihr aber auch keine Wunder erwarten.

Gamer brauchen maximale Power
Wer am Notebook spielen will, hat andere Ansprüche als Büroarbeiter. Hier zählt nicht Laufzeit oder Gewicht, sondern vor allem Power. Damit aktuelle und zukünftige Spiele in guter Qualität laufen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Notebook eine Grafikkarte vom Schlage einer Geforce GTX 1050 mit zwei, besser vier Gigabyte RAM hat.

Ein flotter Vierkernprozessor und acht bis 16 Gigabyte DDR4-RAM seien Gamern ebenfalls empfohlen. Mit so viel Power taugen Gaming-Notebooks übrigens auch für Bildbearbeitung und Videoschnitt unterwegs.

Acer Swift 5
Das leichteste 14-Zoll-Notebook der Welt bietet ein 0,97 Kilo leichtes Magnesiumgehäuse, hat aber trotz seiner Mobilität zwei vollwertige USB-3.0-Anschlüsse. USB-C und einen normal großen HDMI-Anschluss gibt es ebenfalls. Das 14-Zoll-Touchdisplay bietet Full-HD-Auflösung, im Inneren arbeitet Intels achte Core-i-Chipgeneration bis hinauf zum i7.

Lenovo Legion Y520
Das Einsteiger-Gaming-Notebook lockt mit potenter Hardware im martialischen Chassis mit roter Tastaturbeleuchtung. Für genug Spiele-Power sorgen Prozessoren bis hinauf zum Core i7-7700HQ, bis zu 16 Gigabyte schneller DDR4-RAM und ein Geforce-GTX-1050-Grafikchip mit bis zu vier Gigabyte Grafikspeicher.

HP Spectre 13
Mit 1,11 Kilo Gewicht ist HPs Ultrabook recht mobil, gleichzeitig hat es mit einer CPU bis hinauf zum Core i7-8550U und bis zu 16 Gigabyte DDR3-Arbeitsspeicher viel Power. Viele Anschlüsse und ein  dicker Akku runden das Paket ab.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.