Sa, 21. Juli 2018

Jahrzehnte alt

03.05.2018 17:49

US-Auktionshaus versteigert royale Hochzeitskuchen

Zum Teil Jahrzehnte alte Kuchenstücke von Hochzeiten der britischen Royals sollen am 23. Juni in Las Vegas versteigert werden. Im Rahmen der Auktion „Hollywood Legends“ werden fünf Tortenstücke der königlichen Feiern angeboten, wie das Auktionshaus Julien‘s Auctions mit Sitz in Beverly Hills (Kalifornien) mitteilte.

Die Stücke, verpackt in edlen Behältern mitsamt Grußkarten, sollen jeweils zwischen 300 und 1200 US-Dollar (umgerechnet rund 250 bis 1000 Euro) einbringen. Den höchsten Schätzpreis erhielt ein Tortenstück von der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana, die am 29. Juli 1981 stattfand.

Mit bis zu 800 US-Dollar wird ein Stück Früchtekuchen (Bild unten) von der Feier des britischen Prinzen William und seiner Frau Kate veranschlagt. Das Paar hatte im April 2011 in der Westminster Abbey geheiratet.  Die weiteren Stücke stammen aus den Jahren 2005 (Hochzeit von Prinz Charles und Camilla Parker Bowles), 1986 (Prinz Andrew und Sarah Ferguson) und 1973 (Prinzessin Anne und Mark Phillips).

In Großbritannien kommt es öfter vor, dass Stücke des Hochzeitskuchens lange aufbewahrt wird. Die historischen Leckerbissen werden häufig als Souvenir an Hochzeitsgäste verteilt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.