Do, 21. Juni 2018

Erstes Köpferollen

03.05.2018 09:27

Innsbrucker SPÖ will Neustart: Mayr statt Heisz

Nach dem verheerenden Abschneiden bei der Innsbrucker Gemeinderatswahl gab es Mittwoch Abend ein erstes Köpferollen innerhalb der Stadt-SPÖ. Elisabeth Mayr wird den roten Sitz im Stadtsenat annehmen, nicht Spitzenkandidatin Irene Heisz.

Heftige Diskussionen gab es Mittwoch Abend bei der Sitzung der SPÖ Innsbruck Stadt. Dabei wurde unter anderem auch der Rücktritt von Irene Heisz gefordert. Diese weigerte sich aber. Bei der anschließendn Abstimmung um den Platz im Stadtsenat setzte sich Elisabeth Mayr mit 14:5 gegen Heisz durch. Was die gescheiterte Spitzenkandidatin nun vor hat, ist noch offen. Vermutlich wird sie der SPÖ aber als einfache Gemeinderätin erhalten bleiben.

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.