Di, 14. August 2018

Wechsel zu Köln

01.05.2018 07:32

Schaub laut „Bild“ fix in zweiter deutscher Liga

Offiziell ist noch nichts. Die „Bild“ will aber bereits in Erfahrung gebracht haben, dass Louis Schaub ab der kommenden Saison kein Rapidler mehr ist. Vielmehr gilt es dem - für gewöhnlich gut informierten - deutschen Medium zufolge als fix, dass Schaub mithelfen soll, den in die zweite Liga absteigenden 1. FC Köln zurück in die Bundesliga zu bringen. (Im Video oben die Highlights von Rapids 2:4-Niederlage bei Sturm.)

Das Gerücht vermochte die grün-weiße Transfer-Küche seit Längerem zum Brodeln zu bringen. Schaub selbst hielt sich stets mit dem Verweis auf seine Berater bedeckt. Rapid selbst äußerte sich bisher auch nicht dazu. Die „Bild“ tut es sehr wohl, stellt Schaub bei Köln einen Vertrag bis 2020 mit Ausstiegsklausel aus. „Als Neuzugänge sind Lasse Sobiech (St. Pauli) und Louis Schaub (Rapid Wien) fix“, heißt es dort lapidar.

„Im Idealfall ein Titel“
Damit muss bei Rapid wohl weiter an der Qualität des Kaders gearbeitet werden - zumal der gestern im Amt bestätigte Cheftrainer Goran Djuricin bis 2019 „im Idealfall auch einen Titel“ holen will. Mitehlfen soll dabei fix Andrija Pavlovic. Der Stürmer vom FC Kopenhagen wurde als erster Neuzugang für die neue Saison vermeldet.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.