Di, 23. Oktober 2018

Große Umfrage

12.04.2018 05:30

Steirische Gastro-Lehrlinge sind zufrieden mit Job

Viele Kellner, die den Beruf wechseln wollen, Traditions-Wirtshäuser, die zusperren: In den vergangenen Tagen berichtete die „Krone“ über Probleme in der heimischen Gastronomie. Eine Befragung unter steirischen Lehrlingen zeigt aber eine hohe Zufriedenheit mit der Ausbildung. Auch die Lehrlingszahl steigt wieder.

Seit 2006 wird jedes Jahr eine Befragung an der Landesberufsschule in Bad Gleichenberg durchgeführt. Die Zahl der zufriedenen Lehrlinge liegt stets zwischen 84 und 90 Prozent, auch heuer: 88,5 % der 297 befragten Jugendlichen sind „sehr zufrieden“ oder „zufrieden“ mit ihrer Ausbildungssituation. In der Hotellerie ist die Zufriedenheit übrigens höher als in der Gastronomie, zudem sind die Lehrlinge in größeren Betrieben tendenziell glücklicher als jene in kleinen Unternehmen.

54 Prozent würden mit Sicherheit noch einmal einen Lehrberuf im Tourismus beginnen, 61 Prozent wollen nach ihrer Lehre im Tourismus bleiben - klingt niedrig, allerdings sind fast 30 Prozent der Befragten unsicher und haben noch keine Entscheidung getroffen.

Der steirische Spartenobmann Franz Perhab sieht für die Branche die Talsohle durchschritten: Die Lehrlingszahlen gehen wieder nach oben, aktuell werden 1120 steirische Mädchen und Burschen ausgebildet. (Vor zehn Jahren waren es noch fast doppelt so viele.) „Es ist nach wie vor ein Zukunftsberuf, mit dem man sich die Welt anschauen kann“, so Perhab. Die Umfrage bestätigt ihn: 85 % der Lehrlinge wollen nach ihrer Ausbildung ins Ausland.

Jakob Traby
Jakob Traby

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.