Sa, 20. Oktober 2018

Drogen und Alkohol:

03.04.2018 20:11

Steirer wütete mit Mopedauto in Graz

Zugedröhnt mit Alkohol und Drogen donnerte am Ostermontag ein 54-Jähriger mit seinem Mopedauto in Graz gegen eine Hausfassade und touchierte zwei parkende Autos. Dann krachte er in zwei an einer roten Ampel stehende Pkw. Der Steirer erlitt schwere Verletzungen und liegt jetzt auf der Intensivstation.

Der Steirer (54) hatte einige Kilometer mit seinem Mopedauto auf sich genommen, um am Ostermontag damit nach Graz zu fahren. Doch: Er hatte zuvor ordentlich Alkohol und Suchtmittel „getankt“. Obwohl ihn Passanten mit Klopfen an die Fensterscheibe auf sein Fehlverhalten aufmerksam machten, ignorierte er sie, fuhr auf dem Griesplatz über einen Gehsteig gegen eine Hausfassade und gegen zwei parkende Autos. Was ihn aber nicht davon abhielt, weiterzufahren. Seiner Fahrt setzte er selber ein jähes Ende: Bei der Kreuzung Triester Straße/Fabriksgasse fuhr er ungebremst auf den Pkw eines Grazers (42) auf, der an der roten Ampel gehalten hatte. Der wiederum wurde durch den Anprall gegen ein vor ihm stehendes Auto geschleudert.

Warum sich der 54-Jährige, dem der Mopedführerschein abgenommen worden ist, in diesem Zustand hinters Steuer setzte, dazu konnte er noch nicht befragt werden. Eine Rippe hat sich in seine Lunge gebohrt, er liegt auf der Intensivstation.

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.