Do, 21. Juni 2018

Wieder verliebt

29.03.2018 11:57

Mette-Marits Sohn mit „Playboy“-Model zusammen

Der Sohn von Kronprinzessin Mette-Marit und Stiefsohn von Kronprinz Haakon soll eine neue Freundin haben. Eine, die vermutlich nicht ganz ins Königshaus passt, posierte sie doch nackt für den „Playboy“. 

Kronprinzessin Mette-Marits Sohn Marius Borg Hoiby sorgt immer wieder einmal für Aufregung und gilt als junger Rebell. Anfang 2017 war er mit Freundin Linn Helena Nilsen zum Wirtschaftsstudium in die USA gezogen. Im Sommer schmiss er sowohl Studium als auch Beziehung hin und erklärte, fortan als Model und Lederjackendesigner zu arbeiten. Ein paar Fotos von Partyexzessen geisterten ebenfalls durchs Netz. Jetzt ist der blonde 21-Jährige Berichten zufolge wieder zurück in Europa und bis über beide Ohren verliebt.

Weihnachtsferien mit „Playboy“-Model
Bei der neuen Flamme von Marius handle es sich um das ehemalige „Playboy“-Model Juliane Snekkestad, das sich auch auf Instagram gerne freizügig zeigt. Was das Königshaus, dem Marius offiziell aber sowieso nicht angehört, dazu sagt, ist nicht bekannt.

Die Kronprinzessin dürfte die Wahl ihres Sohnes aber akzeptieren. Es heißt, Snekkestad habe die Weihnachtsferien mit der Kronprinzessenfamilie in deren Hütte in Uvdal verbracht. Das hübsche Paar soll sich auch bereits eine gemeinsame Wohnung in London genommen haben. 

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.