Do, 16. August 2018

Fund in Rumänien

24.03.2018 06:31

Riesiger Flugsaurier hatte zwölf Meter Spannweite

Der nach ersten Einschätzungen vielleicht größte je entdeckte Flugsaurier ist am Donnerstag im Dinosaurier-Museum Altmühltal im deutschen Denkendorf vorgestellt worden. Das rund eine halbe Tonne schwere Tier, dessen fossile Überreste in Rumänien gefunden wurden, hatten ein Flügelspannweite von mindestens zwölf Metern, heißt es.

Zu sehen sind in dem Museum zwei Modelle sowie einige originale Knochen des 66 Millionen Jahre alten Urtieres. Weil die Überreste in Rumänien gefunden wurden, trägt es vorerst den provisorischen Namen „Dracula“. Eine wissenschaftliche Veröffentlichung soll folgen.

Als bisher größte Flugsaurier gelten der Hatzegopteryx, ebenfalls aus Rumänien, und der Quetzalcoatlus aus dem südlichen Texas an der Grenze zu Mexiko. Quetzalcoatlus hatte eine Spannweite von etwa zehn Metern, er wog nach Schätzungen zwischen 100 und über 250 Kilogramm.

Robuster Räuber hatte keine Feinde
Bei „Dracula“ lassen die Funde auf einen weit robusteren Körper schließen. Er habe auf einer Insel im damaligen tropischen Meer gelebt - und sei dort wahrscheinlich der größte Räuber ohne Feinde gewesen, sagt der Paläontologe und Mitbegründer des Museums, Raimund Albersdörfer, der an den Ausgrabungen teilnahm.

Schon bei früheren Riesenflugsauriern wurde heiß diskutiert, ob sie sich aktiv in die Lüfte heben konnten. „Wir wissen nicht, ob Dracula geflogen ist“, so Albersdörfer. „Eine Möglichkeit, die wir für wahrscheinlich halten ist, dass er nur in der Jugend fliegen konnte.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.