13.10.2009 15:47 |

Im Spital verstorben

58-jährige Wienerin von Straßenbahn mitgeschleift - tot

Nach einem Unfall mit einer Straßenbahn in Wien-Simmering ist eine 58-jährige Frau am Dienstag ihren schweren Verletzungen erlegen. Die Frau war am Montagabend beim Aussteigen aus einer Garnitur der Linie 71 zu Sturz gekommen und am Gefährt hängengeblieben. Der Fahrer bemerkte den Vorfall nicht, die 58-Jährige wurde mehrere Meter mitgeschleift, so die Bundespolizeidirektion.

Der Vorfall ereignete sich gegen 21.15 Uhr bei der Station Molitorgasse, als die Straßenbahn auf der Simmeringer Hauptstraße in Richtung Endstation Schwarzenbergplatz fuhr.

Passanten machten den Fahrer schließlich auf die Frau aufmerksam, die danach sofort ins Spital eingeliefert wurde.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.