01.03.2018 11:31 |

ÖFB-Teamchef

Foda legt sich fest: „Alaba kann alles spielen!“

13 Fußballspiele hat Franco Foda in den ersten beiden Monaten des Jahres 2018 bereits im Stadion gesehen, dazu zahlreiche Gespräche geführt. Selbst steht der neue ÖFB-Teamchef erst Ende März gegen Slowenien (23. März) und in Luxemburg (27. März) an der Seitenlinie.

Das Testspiel-Doppel ist der Auftakt in ein Jahr, in dem sich das neu formierte ÖFB-Team finden soll. Im Interview sprach der 51-jährige Deutsche über seine Taktik- und Personalplanung, die Bildung einer neuen Hierarchie und ein ausführliches Gespräch mit David Alaba.

Nach zwei Monaten nicht auf dem Trainingsplatz: Wie sehr geht es Ihnen ab, und wie sehr kribbelt es vor dem ersten Teamcamp des Jahres bereits?
Foda: "Klar, wenn du zehn Jahre am Stück Trainer warst und tagtäglich am Platz gestanden bist, fehlt dir das am Anfang. Aber ich war sehr viel unterwegs, habe viele Spiele und Spieler beobachtet. Es wurde mir nicht fad, im Gegenteil. Es ist immer wichtig, im Leben auch unterschiedliche Dinge zu tun. Auch dieses neue Aufgabengebiet ist interessant. Man lernt neue Menschen kennen. Insofern bin ich sehr zufrieden. Aber ja, die Vorfreude auf den Lehrgang ist sehr groß. Ich muss nur aufpassen, dass ich nicht viermal am Tag trainieren will, weil ich so gerne am Platz stehe."

Worauf liegt der Fokus in den beiden Tests? Wollen Sie etwas probieren, auch anderen Spielern eine Chance geben, oder geht es mit dem derzeit besten Kader auch um Ergebnisse?
"Wir wollen immer jedes Spiel gewinnen - egal gegen wen, ob Freundschaftsspiel oder Wettbewerb. In diesen Länderspielen gegen Slowenien und Luxemburg werde ich aber auch etwas probieren - einmal Richtung Spielsystem und einmal, was die taktische Ausrichtung betrifft."

Das Testen bezieht sich also eher auf Taktik und Spielweise, als auf das Personal?
"Genau. Es kann sein, dass wir vom System her einmal etwas anderes probieren - etwa Dreierkette statt Viererkette. Wir wollen variabel sein. Flexibilität ist wichtig. Wir haben einen Pool von 40 bis 50 Spielern, die für uns in Zukunft interessant sind. Ich kann aber nur 23 nominieren. Es herrscht das Leistungsprinzip. Wir sind beim Nationalteam. Ich werde immer die Spieler nominieren, die im Moment am besten sind."

Sie wollen auch verstärkt auf die österreichische Liga schauen.
"Es werden sicher auch wieder Spieler aus der österreichischen Liga dabei sein - wenn sie besser sind als die anderen. Für mich macht das keinen großen Unterschied. Es ist unabhängig, ob einer in Österreich spielt, in Deutschland oder England. Wenn einer über mehrere Wochen wirklich gut spielt, hat er die Möglichkeit, dass er nominiert wird. Da ist für mich auch zweitrangig, ob er 18 ist, 19 oder 30."

Vergangene Woche haben Sie ein erstes längeres Gespräch mit David Alaba geführt. Was kann man über die Inhalte sagen bzw. ist es darin auch um seine immer wieder diskutierte bevorzugte Spielposition gegangen?
"Es heißt Einzelgespräch, daher sollten die Inhalte unter uns bleiben. Wir haben generell über alles gesprochen, auch über private Themen. Das eine ist der Sportler, den man auf dem Platz sieht. Für mich ist aber auch der Mensch wichtig. Ich kenne David schon extrem lange, aber wir haben nie so persönliche Gespräche geführt. Es war wichtig, dass er weiß, wie ich funktioniere, wie ich den Fußball sehe. Ich habe eine klare Linie und klare Vorstellungen. David kann auf mehreren Positionen spielen. Das hat er gerade unter Guardiola gezeigt, da wurde er nicht nur als linker Verteidiger eingesetzt, sondern auch im Mittelfeld und sogar in der Dreierkette. Er kann alles spielen, er hat einfach diese Spielintelligenz. Wichtig ist, dass er jetzt fit ist. Er hat wieder einen super Rhythmus. Und er spielt supergerne für Österreich, das war für mich das Wichtigste aus dem Gespräch."

Welche Auswirkungen hat die Entscheidung, welche Position er einnimmt, auf das Gesamtkonzept, das Sie mit Ihrer Mannschaft umsetzen wollen?
"Ich versuche immer einen Plan zu entwickeln, wie man Spiele gewinnen kann. Dementsprechend werde ich meine Spieler auch aufstellen. Jeder Gegner hat Stärken und Schwächen. Ich stelle die Spieler dorthin, wo ich glaube, dass sie in diesem Spiel für die Mannschaft am wertvollsten sind. Das betrifft aber nicht nur David, das betrifft alle. Das Team steht über allem."

Es gibt mehrere Spieler mit großer internationaler Erfahrung im Kader. Wie wichtig ist Ihnen deren Meinung?
"Ich will die Spieler mit ins Boot holen. Das eine ist: Der Trainer trifft die Entscheidungen, er trägt die Verantwortung. Aber das zweite ist: Es gibt auch einen Kapitän, eine Hierarchie, einen Spielerrat. Mit dem muss man kommunizieren. Man muss seine Ideen mitteilen, man muss zuhören können. Ich sage immer: Ohne Disziplin und ohne Professionalität hast du keinen Erfolg. Die ganze Nation Österreich schaut auf uns. Dementsprechend muss man sich verhalten. Auch außerhalb des Platzes haben wir eine Vorbildfunktion. Da haben wir klare Regeln. Aber innerhalb dieser Regeln können sich die Spieler frei bewegen. Ich will Spieler, die auf dem Platz Verantwortung übernehmen. Da kannst du nicht alles vorgeben und vorschreiben. Ich will ja, dass Spieler eine eigene Meinung haben und diese kundtun. Warum auch nicht? Für mich gibt es keine schwierigen Spieler. Man muss nur wissen, wie man mit ihnen umgeht."

Wie sollen Sie den anstehenden Lehrgang nutzen, um die Bildung einer neuen Hierarchie zu unterstützen?
"Der letzte Lehrgang war ein Beschnuppern, da war ich noch in einer Doppelfunktion. Jetzt sind wir einen Schritt weiter. Es wird einen neuen Spielerrat geben, da es ja einige Rücktritte gegeben hat. Es werden ein paar Dinge detailliert besprochen. Im Juni ist der letzte Test vor der Nations League, und da müssen wir bereit sein. Da müssen die Abläufe passen und wir müssen eine klare Struktur in der Mannschaft haben."

Rund um die Nations League sind zwei zusätzliche Länderspiele fixiert worden. Unter Ihrem Vorgänger hat es diese vor Bewerbsspielen zugunsten einer längeren Vorbereitung nicht immer gegeben. Was erhoffen Sie sich davon?
"Training ist das eine, Wettbewerb das andere. Du kannst wochenlang trainieren, aber das Wichtigste ist, dass du im Spiel gewisse Dinge umsetzt und erkennst, was du besser machen musst. Ich will sehen, wie das funktioniert. Es kann vor der EM-Quali auch wieder anders sein, da haben wir alle Optionen. Wir spielen heuer gegen Russland, Deutschland, Schweden und Dänemark - vier WM-Teilnehmer. Das ist so eine kleine WM für uns. Da sieht man auch, wo man steht."

Salzburg steht im Achtelfinale der Europa League und trifft dort auf Dortmund. Sie kennen Peter Stöger und seine Mannschaft, was trauen Sie den Salzburgern zu?
Foda: "Wenn sie in beiden Spielen die Leistung vom Heimspiel gegen Real Sociedad wiederholen können, besteht durchaus die Möglichkeit, da auch eine Runde weiterzukommen. Klar muss alles perfekt funktionieren. Dortmund wird gewarnt sein. Die wissen auch, dass Salzburg riesige Qualität hat, gerade zu Hause. Es wird interessant. Peter Stöger hat den Vorteil, dass er die österreichische Liga sehr gut kennt. Er wird Salzburg nicht unterschätzen."

In der Bundesliga ist Salzburg seit der Winterpause davongezogen. Wie schwierig war es für Sie als ehemaligen Sturm-Trainer da zuzuschauen?
Foda: "Als Außenstehender ist es immer schwierig. Die ersten zwei Spiele von Sturm habe ich nicht gesehen. Gegen Rapid auswärts und zu Hause gegen Salzburg waren die Leistungen okay. Man weiß ja, dass Salzburg im Frühjahr immer extrem stark ist. Alles andere will und kann ich nicht bewerten, weil ich jetzt Teamchef bin. Nach vier Spielen konnte man es vielleicht nicht erwarten, dass Salzburg zehn Punkte vorne ist. Aber für Sturm ist es auch in so einer Situation wichtig, normal weiterzuarbeiten."

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Harnik am Abstellgleis
Österreicher in Bundesliga ein „Abschiedskandidat“
Fußball International
„Waren nie essen“
Cristiano Ronaldo hofft auf ein „Date“ mit Messi
Fußball International
Nach Schienbeinbruch
Altach rechnet erst im Frühjahr mit Meilinger
Fußball National
„Er hat Nachholbedarf“
Coach Kovac setzt Coutinho erstmal auf die Bank
Fußball International
Hier im Video
Traumtor! Ein Ex-Austrianer begeistert die USA
Fußball International
Nach Wechsel-Streit
FIFA: Transfersperre für St. Pölten gilt bis 2020
Fußball National
Spielplan
20.08.
21.08.
22.08.
23.08.
24.08.
25.08.
26.08.
27.08.
28.08.
UEFA Champions League
LASK
0:1
FC Brügge
FC CFR 1907 Cluj
0:1
SK Slavia Prag
Apoel Nicosia FC
0:0
Ajax Amsterdam
UEFA Champions League
NK Dinamo Zagreb
2:0
Rosenborg BK
BSC Young Boys
2:2
Roter Stern
Olympiakos Piräus
4:0
FC Krasnodar
UEFA Europa League
FC Astana
LIVE
FC BATE Borisov
FC Ararat-Armenia
LIVE
F91 Dudelange
Malmö FF
19.00
Bnei Yehuda Tel Aviv FC
FK Suduva Marijampole
19.00
Ferencvarosi TC
Ludogorets 1945 Razgrad
19.30
NK Maribor
Feyenoord Rotterdam
19.30
Hapoel Beer Sheva FC
FC Kopenhagen
19.45
Riga FC
AEK Athen FC
20.00
Trabzonspor
Legia Warschau
20.00
Rangers FC
Fotbal Club FCSB
20.30
Vitoria Guimaraes
PSV Eindhoven
20.30
Apollon Limassol FC
Racing Straßburg
20.30
Eintracht Frankfurt
KAA Gent
20.30
HNK Rijeka
AZ Alkmar
20.30
Royal Antwerpen FC
Celtic FC
20.45
AIK
Linfield FC
20.45
Qarabag FK
Sporting Braga
20.45
FC Spartak Moskau
SK Slovan Bratislava
21.00
FC PAOK Thessaloniki
FC Turin
21.00
Wolverhampton Wanderers
RCD Espanyol Barcelona
21.00
FC Zorya Lugansk
FK Partizan
21.00
Molde FK
Österreich - 2. Liga
SV Ried
19.10
Grazer AK
FC Juniors OÖ
19.10
SC Austria Lustenau
Floridsdorfer AC
19.10
FC Liefering
Young Violets FK Austria Wien
19.10
SV Lafnitz
SV Horn
19.10
SK Vorwärts Steyr
Wacker Innsbruck
19.10
SKU Amstetten
Österreich - Regionalliga Ost
FCM Traiskirchen
18.30
ASV Drassburg
SV Mattersburg II
19.00
SC Wiener Neustadt
SC Neusiedl
19.00
FC Marchfeld Donauauen
SK Rapid Wien II
19.00
Wiener Viktoria
Wiener Sportklub
19.30
Bruck/Leitha
Admira Wacker II
19.30
FC Mauerwerk
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Weiz
19.00
WSC Hertha
FC Gleisdorf 09
19.00
Deutschlandsberger SC
TUS Bad Gleichenberg
19.00
USV Weindorf St. Anna am Aigen
UVB Vöcklamarkt
19.00
SV Allerheiligen
FC Wels
19.00
Sturm Graz A
Deutschland - Bundesliga
1. FC Köln
20.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Aston Villa
21.00
Everton FC
Spanien - LaLiga
Granada CF
20.00
FC Sevilla
UD Levante
22.00
CF Villarreal
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
19.30
Goztepe
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
20.00
FC Moreirense
Rio Ave FC
22.15
CD das Aves
Belgien - First Division A
KRC Genk
20.30
RSC Anderlecht
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
17.00
LASK
Wolfsberger AC
17.00
SCR Altach
SV Mattersburg
17.00
Spusu SKN St. Polten
Österreich - 2. Liga
FC Dornbirn 1913
18.00
Kapfenberger SV 1919
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
17.30
ASK Ebreichsdorf
SV Leobendorf
19.00
SC Team Wiener Linien
Österreich - Regionalliga Mitte
ATSV Stadl-Paura
17.00
SC Kalsdorf
SV Ried II
17.00
Asco Atsv Wolfsberg
Deutschland - Bundesliga
TSG 1899 Hoffenheim
15.30
Werder Bremen
Fortuna Düsseldorf
15.30
Bayer 04 Leverkusen
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Mönchengladbach
FC Augsburg
15.30
1. FC Union Berlin
SC Paderborn 07
15.30
SC Freiburg
FC Schalke 04
18.30
FC Bayern München
England - Premier League
Norwich City
13.30
Chelsea FC
Brighton & Hove Albion
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
Sheffield United
16.00
Leicester City
Watford FC
16.00
West Ham United
Liverpool FC
18.30
Arsenal FC
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
17.00
SD Eibar
Real Madrid
19.00
Real Valladolid
RC Celta de Vigo
21.00
CF Valencia
CF Getafe
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
Juventus Turin
AC Florenz
20.45
SSC Neapel
Frankreich - Ligue 1
SC Amiens
20.00
FC Nantes
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
SCO Angers
20.00
FC Metz
Stade Brestois 29
20.00
Stade Reims
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
18.15
Kayserispor
Alanyaspor
20.45
Kasimpasa
Basaksehir FK
20.45
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
Benfica Lissabon
20.00
FC Porto
Boavista FC
22.30
FC Pacos Ferreira
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
18.30
FC Emmen
Heracles Almelo
19.45
Vitesse Arnhem
PSV Eindhoven
-:-
FC Groningen
SC Heerenveen
20.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
FC Brügge
Cercle Brügge
20.00
Waasland-Beveren
St. Truidense VV
20.00
SV Zulte Waregem
KV Oostende
20.30
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Aris Thessaloniki FC
20.00
OFI Kreta FC
Olympiakos Piräus
20.30
Asteras Tripolis
Russland - Premier League
FC Tambov
13.00
FC Dinamo Moskau
FC Ufa
15.30
FC Zenit St Petersburg
FC Krasnodar
18.00
FC Lokomotiv Moskau
Ukraine - Premier League
Kolos Kovalivka
13.00
Vorskla Poltawa
FC Olexandrija
16.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
18.30
FC Olimpik Donezk
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
WSG Tirol
FC Salzburg
17.00
FC Admira Wacker Modling
TSV Hartberg
17.00
FK Austria Wien
Österreich - 2. Liga
SK Austria Klagenfurt
10.30
BW Linz
Österreich - Regionalliga Mitte
Wolfsberger AC (A)
17.00
Union Gurten
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
Eintracht Frankfurt
Hertha BSC
18.00
VfL Wolfsburg
England - Premier League
AFC Bournemouth
15.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
17.30
Newcastle United
Wolverhampton Wanderers
17.30
Burnley FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alavés Sad
17.00
RCD Espanyol Barcelona
RCD Mallorca
17.00
Real Sociedad
CD Leganés
19.00
Atlético Madrid
FC Barcelona
21.00
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Udinese Calcio
18.00
AC Mailand
Cagliari Calcio
20.45
Brescia Calcio
Hellas Verona
20.45
Bologna FC
AS Rom
20.45
Genua CFC
UC Sampdoria
20.45
SS Lazio Rom
Spal 2013
20.45
Atalanta Bergamo
FC Turin
20.45
US Sassuolo Calcio
Frankreich - Ligue 1
AS Monaco
15.00
Olympique Nimes
Racing Straßburg
17.00
FC Stade Rennes
Paris Saint-Germain
21.00
FC Toulouse
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
18.15
Sivasspor
Trabzonspor
18.15
Malatya Bld Spor
Galatasaray
20.45
Atiker Konyaspor 1922
Antalyaspor
20.45
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
CS Maritimo Madeira
17.00
CD Tondela
CD Santa Clara
17.00
CF Belenenses Lisbon
Portimonense SC
19.30
Sporting CP
Gil Vicente FC
21.30
Sporting Braga
Vitoria Guimaraes
22.00
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
RKC Waalwijk
12.15
ADO Den Haag
FC Utrecht
14.30
VVV Venlo
PEC Zwolle
16.45
Sparta Rotterdam
Feyenoord Rotterdam
-:-
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
14.30
KAA Gent
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
Royal Excel Mouscron
20.00
KAS Eupen
Griechenland - Super League 1
Atromitos Athens
17.45
AE Larissa FC
Panionios Athen
18.15
Volos Nps
FC PAOK Thessaloniki
19.00
Panaitolikos
AEK Athen FC
21.00
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
ZSKA Moskau
15.30
Republican FC Akhmat Grozny
FK Rostow
18.00
FC Rubin Kazan
FC Krylia Sovetov Samara
18.00
FC Spartak Moskau
FC Arsenal Tula
20.30
FC Orenburg
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
16.00
FC Zorya Lugansk
FC Shakhtar Donetsk
18.30
FC Mariupol
Italien - Serie A
Inter Mailand
20.45
US Lecce
Türkei - Süper Lig
Gazisehir Gaziantep FK
19.00
Genclerbirligi SK
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
17.00
PFC Sochi
Ukraine - Premier League
SC Dnipro-1
18.00
FC Lviv
Österreich - Regionalliga Ost
SK Rapid Wien II
19.00
Admira Wacker II
UEFA Champions League
Rosenborg BK
21.00
NK Dinamo Zagreb
Roter Stern
21.00
BSC Young Boys
FC Krasnodar
21.00
Olympiakos Piräus
Frankreich - Ligue 1
Montpellier HSC
19.00
Olympique Lyon
UEFA Champions League
FC Brügge
21.00
LASK
SK Slavia Prag
21.00
FC CFR 1907 Cluj
Ajax Amsterdam
21.00
Apoel Nicosia FC
Frankreich - Ligue 1
Lille LOSC
19.00
AS Saint-Étienne
OGC Nice
21.00
Olympique Marseille

Newsletter