Sa, 23. Juni 2018

Müller Indoor GP

25.02.2018 18:44

Beate Schrott verpasst Finale in Glasgow

Beate Schrott verpasste beim Müller Indoor Grand Prix in Glasgow, der letzten Station der IAAF World Indoor Tour, über 60 m Hürden in 8,29 Sekunden zwar im zweiten Vorlauf als Sechste das Finale, war aber mit ihrer Generalprobe für die Hallen-WM in der kommenden Woche in Birmingham (1. bis 4. März) zufrieden. "Ich muss vor allem am Start und bis zur ersten Hürde noch aggressiver werden", nahm sich die Olympia-Siebente vor.

Sie fliegt am Mittwoch mit ihrem Freund, dem doppelten Dreisprung-Olympiasieger Taylor Chris, von Wien nach Birmingham, wo sie am Freitag ihren WM-Vorlauf bestreitet. Zuletzt war sie vor vier Jahren bei einer Hallen-WM dabei, wo sie in Sopot im Vorlauf ausgeschieden war. 2012 in Istanbul aber war die Niederösterreicherin bei der Hallen-WM in 8,12 Final-Siebente.

In Glasgow verriet sie noch, dass sie bereits ihren Flug zur Diamond League nach Doha (4. Mai) gebucht hat. "Christian unterstützt mich so stark in der Hallen-Saison, deshalb begleite ich ihn zur Diamond League nach Doha." Und wer weiß? Vielleicht erhält sie sogar einen Startplatz beim ersten Meeting der Diamond League der Saison 2018!

Olaf Brockmann

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.