Do, 21. Juni 2018

Fataler Übermut

22.02.2018 18:05

Zwei blutüberströmte Gesichter bei Medaillenfeier

Es hätte eine ausgelassen-fröhliche Medaillenfeier werden sollen. Tatsächlich endete der Abend mit blutüberströmten Besuchern. Im Übermut hatten sich die holländischen Herren-Eislauf-Bronze-Gewinner zu einer unüberlegten und folgenschweren Aktion hinreißen lassen.

In der Verfolgung hatten niederländischen Eisschnelllauf-Herren Sven Kramer, Jan Blokhuijsen, Koen Verweij und Patrick Roest die Bronzemedaille erobert. Beste Stimmung herrschte folglich in der Nacht auf Donnerstag im Haus der Niederländer. Eine Band stand parat, um den Fans einzuheizen und den Bronze-Helden eine gebührende Plattform zu bieten.

Zwei blutende Gesichter
Im Blitzlichtgewitter unzähliger Fotografen bekam das Bronze-Quartett mediengerecht eine überdimensionale Bronze-Medaille überreicht. Und dann das unüberlegte Manöver: Die vier Hauptdarsteller dieser Medaillenfeier warfen - als Gag gemeint - das große Rund in die Menge. Die schwere Platte traf dabei unglücklicherweise zwei Koreanerinnen im Publikum. Beide bluteten im Gesicht heftig, beide mussten behandelt werden, eine direkt vor Ort, eine im Spital. Ein ungemütliches Ende eines eigentlich fröhlichen Anlasses.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.