Sa, 23. Juni 2018

Chaos auf Straßen

20.02.2018 10:19

Unfälle im Schnee: Eine Tote, mehrere Verletzte

Erneut Ausnahmezustand auf Österreichs Straßen: In der Nacht auf Dienstag setzte in weiten Teilen des Landes heftiger Schneefall ein. Die Einsatzkräfte stehen im Dauereinsatz. In der Steiermark kam eine 40-Jährige bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee bringt das Mittelmeertief "Sabine" in die Steiermark. "Bereits seit den Nachtstunden stehen wir im Volleinsatz", so Asfinag-Geschäftsführer Josef Fiala.

In St. Andrä-Höch im Bezirk Leibnitz stießen ein Auto und ein Lkw auf der Predinger Straße zusammen. Eine 40-Jährige kam dabei ums Leben, ein 44 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt.

Die winterlichen Fahrverhältnisse hielten auch die Einsatzkräfte im Burgenland auf Trab. Allein in den Morgenstunden wurden vier Menschen bei vier Unfällen verletzt.

In Niederösterreich schneite es vor allem im Industrieviertel. Die Fahrbahnen der Landes- und Bundesstraßen waren vor allem in höheren Lagen abschnittsweise schneebedeckt bzw. matschig. Räum- und Streueinsätze dauerten an.

Laut der Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik sind besonders im Gebiet von Wien über das Industrieviertel bis zum Burgenland und zur südlichen Steiermark bis Mittwoch zu Mittag fünf bis 15 Zentimeter Neuschnee zu erwarten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.