Junge Kärntner Talente

Poetry Slam: Die, die mit den Worten spielen

Kärnten
19.02.2018 05:01

Beim Vortragen von eigens verfassten Texten bringt Birgit Hlavka, bekannt als Akitas, das ganze Publikum zum Schweigen. Birgit ist das „Kärntner Krone“ Talent Nummer zwei.

Worte sind ein kraftvolles Instrument. Das wurde Birgit Hlavka schon in frühen Jahren bewusst. Denn die 18- Jährige liebt es, mit Worten und Sätzen zu jonglieren. Und das auf der Bühne beim „Slammen“. „Meine Texte, die ich vor dem Publikum vortrage, schreibe ich selbst. Ich experimentiere mit den Wörtern und setze so meine Zeilen zusammen“, erklärt Akitas, was übrigens ihr Künstlername ist.

Denn alles, was der jungen Poetin gerade in den Sinn kommt, bringt sie auf ein Blatt Papier. Ein fixes Thema hat die Schülerin nicht. Oft kopiert sie auch etwas von ihrem Tagebuch heraus.

„Ich schreibe witzige Phrasen. Da beginnen dann alle zu lachen. Andererseits wieder welche, wo das ganze Publikum still wird und nachzudenken beginnt“, berichtet die begeisterte Slammerin.

Auch Birgit Hlavka, bekannt als Akitas, war dabei. (Bild: Nadia Tosetti)
Auch Birgit Hlavka, bekannt als Akitas, war dabei.

Wenn Akitas erzählt, dass sie für die Auftritte nie wirklich übt, bleibt so einigen der Mund offen. Auch beim Verfassen ihrer Zeilen ist die aus St. Georgen stammende eine der schnellsten. „Es ist mir ein Rätsel, dass manche oft Monate zum Verfassen brauchen. Kommt mir eine Idee, dann schreibe ich und zwar so lange, bis der Text fertig ist. Das dauert dann höchstens zwei Stunden“, lächelt die begeisterte Hobby-Bogenschützin.

Und dabei ist das junge Talent erst seit etwa zwei Jahren bei dem Kulturverein „Slam if you can“ in Klagenfurt dabei. Ihren ersten Auftritt hatte die Schülerin erst vor einem Jahr. Akitas stand mittlerweile insgesamt sieben Mal auf der Bühne. Sie hat aber schon mehrere Preise gewonnen und war schon oft bei den Ersten der Ranglisten mit dabei.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele