Mi, 20. Juni 2018

Starke Leistung

18.02.2018 16:43

Hürden: Bendrat und Schrott schaffen WM-Limit

Wunderbar! Steffi Bendrat (Union Salzburg) und Beate Schrott (Union St. Pölten) qualifizierten sich in Linz bei den Leichtathletik-Staatsmeisterschaften jeweils über 60 m Hürden für die Hallen-WM in Birmingham (1. bis 4. März).

Bereits im Vorlauf hatte Bendrat mit 8,08 das WM-Limit von 8,14 und ihre bisherige persönliche Hürden-Bestzeit (8,13/2015) unterboten. Im Finale steigerte sie sich auf sensationelle 8,02 Sekunden! Dort belegte Beate Schrott, die im Vorlauf schon 8,15 gelaufen war, in 8,13 Sekunden den zweiten Platz. Damit sind beide Hürdensprinterinnen fix für Birmingham qualifiziert. Zuvor hatten sich aus Österreich nur die Mehrkämpfer Ivona Dadic (Fünfkampf) und Dominik Distelberger (Siebenkampf) für die WM qualifiziert. Wobei Dadic mit ihren 4692 Punkten immer noch Nummer zwei der aktuellen Weltjahresbestenliste ist. Spitzenreiterin ist die US-Amerikanerin Erica Bougard mit 4760 Punkten.

Steffi Bendrat war vor zwei Jahren bei der WM in Portland einzige österreichische Teilnehmerin gewesen. Dort hatte sie als 13. einen großartigen WM-Einstand gefeiert, auf den sie auch mit der "Kronen Zeitung" in einem netten Restaurant in Portland angestoßen hatte.

Heuer hat die 26 Jahre alte Bendrat übrigens inklusive Vorläufe bereits zwölf Hürden-Rennen bestritten - davon fünf unter 8,20 Sekunden: 8,02 - 8,08 - 8,15 - 8,18 - 8,19. Mit ihren 8,02 von Linz kam sie auch dem österreichischen Hallen-Rekord von Beate Schrott (7,96 am 23. Februar 2013) näher.

Olaf Brockmann, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.